• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Neuer Antrieb für eine dynamische Entwicklung

In Taschkent ging die 7. Internationale Industriemesse und Kooperationsbörse zu Ende. Über 1300 einheimische Unternehmen und Kompanien beteiligten sich daran, über tausend von denen waren Unternehmen des kleinen und privaten Unternehmertums. Sie präsentierten mehr als 13 Tausend Artikel, 2000 von diesen Artikeln bildeten neue Modells, die 2012-2013 eingeführt sind.

Das jährliche Forum der Industrieunternehmer von Usbekistan wird im Rahmen der Ausführung von Aufgaben durchgeführt, die vom Präsidenten Islam Karimov gestellt sind, um eine moderne, diversifizierte und wettbewerbsfähige Wirtschaft durch aktive Weiterführung grundlegender Umwandlungen, Modernisierung, technischer und technologischer Erneuerung von wichtigen Bereichen, durch die Beschleunigung der Entwicklung der Industrie- und Sozialinfrastruktur, besonders, in den ländlichen Gebieten sowie durch die allseitige Unterstützung einheimischer Produzenten, Subjekte des kleinen und privaten Unternehmertums zu bilden.
Wie es mit der Zeit herausgestellt wurde, sind eine von effizienten Instrumenten der Erzielung gestellter Aufgaben der Importersetzung, die Lokalisierung und die Kooperation sind, die eine beschleunigte Einführung neuer, effizienter Technologien in den Produktionsvorgang, breite Benutzung lokaler Roh- und Produktionsressourcen, die Steigerung der Herstellung von modernen wettbewerbsfähigen Produkten auf dieser Basis sowie die Schaffung neuer Arbeitsplätze und Festigung der Stabilität auf dem Binnenmarkt der Waren und Dienstleistungen versichern.

Gerade diese drei Komponente bilden die Basisgrundlage der Internationalen Industriemesse und Kooperationsbörse, die jährlich in zwei Etappen stattfinden.
Im März-Juni 2013 fand die erste Etappe der Internationalen Industriemesse und Kooperationsbörse statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden im ganzem Land territoriale und Branchen-Industriemessen organisiert. Gleichzeitig fanden Messen von Konsumgütern einheimischer Produktion statt. Daran nahmen mehr als dreitausend Betriebe teil, 1800 von denen die Massenbedarfgüter sind. Es wurden rund 16 Tausend Arten von Produkten für verschiedene Zweige der Industrie demonstriert. Im Verlauf der ersten Etappe wurden Geschäftsverträge über die Lieferung der Produkte der Industriekooperation im Gesamtwert von 446,4 Milliarden Sum geschlossen. Die Verträge über die Lieferung von Konsumwaren betrugen dabei 22,2 Prozent. Die Gesamtsumme von Exportverträgen belief sich auf 224,9 Millionen Dollar.

In der Herbstetappe der Internationalen Industriemesse und Kooperationsbörse wurden das große Potential und Möglichkeiten der wichtigsten Industriezweige, die Neuheiten aus der Produktion und verschiedene Waren vorgestellt. Die führenden Betriebe des industriellen Komplexes unseres Landes stellten ihre Produkte nach Industriesektoren aus. Vorgestellt wurden auch die Betriebe solcher Bereiche wie die kommunale Wirtschaft, Verkehr, Investbau und Bauindustrie, Maschienenbau, Produktionsstandartisierung, Geologie, Chemieindustrie, elektrochemische, erdölchemische und metallurgische Industrie, Land- und Wasserwirtschaft, Gesundheitswesen und sozialer Schutz, Informationssystem und Telekommunikation.

In der präsidialen Verordnung “Über die Prioritäten der Entwicklung der Industrie der Republik Usbekistan in den Jahren 2011-2015” vom 15. Dezember 2010 wird die Notwendigkeit der sukzessiven Entwicklung der internationalen Kooperation fixiert. Die 7. Internationale Messe und Kooperationsbörse wurde von über 87 Tausend Besuchern, darunter von rund 1100 ausländischen Vertretern von Firmen und Kompanien aus 55 Ländern wie Deutschland, Italien, Indien, Großbritannien, Südkorea, China, Ukraine, Rußland, Türkei u. a. besucht.

In den Ständen von Betrieben und Organisationen konnte man sich mit Waren, die zurzeit ausgefuhrt werden, mit den lokalisierten Produkten, die aufgrund der Benutzung lokaler Rohstoffe hergestellt werden, den Artikel technischer und technologischer Modernisierung und Entwicklung der Kooperationsbeziehungen vertraut machen.

Die Betriebe der staatlichen Aktienkompanie “Uzkimyosanoat” stellten Mineraldüngemittel, chemische Schutzmittel für Pflanzen, chemische Faser und Faden, Kunstharz, Polymererzeugnisse und andere chemische Produkte vor.
Nach dem Leiter der Produktionsverwaltung der staatlichen Aktienkompanie “Uzkimyosanoat” Rakhmat Usarov betrug der Betrag von in der letzten Messe geschlossenen Verträgen über 138,4 Milliarden Sum. Heute übertieg diese Kennziffer 154 Milliarden Sum. Dank der Teilnahme am letzten Forum gelang es selbst im Jahre 2013, acht neue Arten von Produkten zu erschließen: mehrere Arten von Düngemitteln, Plastikspulen, Methylazetat (Lösungsmittel), gepresste Ziegel.
Ein großes Interesse rief bei Besuchern der Stand von mehr als 70 Betrieben der Assosation von Leder- und Schuhfabriken “Uzbekcharmpoyabzali” hervor. Vorgestellt wurden von ihnen modische alltägliche und spezielle Schuhe, Sportwaren, Frauentaschen und vieles andere.
“Die Teilnahme von Leder- und Schuhfabriken an der Internationalen Industriemesse und Kooperationsbörse ermöglicht es, mit jedem Jahr das Produktionsvolumen zu erhöhen und das Produktenangebot zu erweitern. Zum Beispiel wurden letztes Jahr von den Zweigsbetrieben die Geschäftsverträge im Gesamtwert von mehr als 21,6 Milliarden Sum und Exportverträge in Wert von 50,9 Millionen Dollar geschlossen.”, sagte der Oberspezialist der Produktions- und Handelsverwaltung der Assosation von Leder- und Schuhfabriken “Uzbekcharmpoyabzali” Shukhrat Aliev.

Darüber hinaus wurde in dieser Messe und Börse über das Potential regionaler Betriebe aufschlussreich informiert. Von großem Interesse waren für die Teilnehmer die Stände der Republik Karakalpakstan, der Gebiete Andijan, Samarkand, Namangan, Taschkent, Syrdarya. Der Samarkander Forschungs- und Produktionsbetrieb “Marakand - MCM” bot an, den Betrieben der Erdöl- und Gasindustrie sowie der kommunalen Wirtschaft Produkte zu liefern. Nach Direktor des Betriebs Buriboy Berdiev werden im Unternehmen im Rahmen des Lokalisierungsprogramms Signallampen für Ermittlung von Ausströmen des brennbaren Gases hergestellt.
Es ist hervorzuheben, dass im Rahmen des Forums auch 76 zentralisierte Präsentationen von Branchen und Betrieben, wo ihre technische und technologische Möglichkeiten gezeigt wurden, stattfanden. Von einem großen Interesse waren die Präsentationen jeder Region von Usbekistan. Sie leisteten bestimmt einen Beitrag zur Herstellung von neuen Beziehungen und zum Ausbau von bestehenden Beziehungen zwischen den Herstellern und Konsumenten. Geschlossen wurden Verträge über die Lieferung oder Anschaffung von Materialien, Ersatzteilen und fertigen Produkten für betriebstechnische Ziele. Wobei wurde der Ankauf von Erzeugnissen, die aus Rohstoffen und Stoffen verarbeitet sind, für alle einheimische Verbraucher auf der Basis direkter Verträge ohne Durchführung nachträglicher Tender realisiert.
Alle Veranstaltungen wurden unter Beteiligung von Fachleuten der Ministerien und Behörden, Versicherungskompanien, Banken, Organisationen, die sich in Standartisierung und Zertifizierung spezialisiert sind, die qualifizierte Beratungen anboten, durchgeführt. Die Teilnehmer und Besucher der Messe und Börse konnten auch ihrerseits die Bedürfnisse kooperierender Produktionen bewerten und auf dieser Basis die Auftragsbestände zur Lieferung der Produkte, darunter auch für Export bilden. Während 2012 die Verträge über die Anschaffung von Produkten im Gesamtwert von rund fünf Billionen Sum geschlossen waren, ist es dieses Jahr um 1,24-fach gestiegen. Der Betrag der Verträge über den Verkauf eigener Produkte zum Export belief sich letztes Jahr auf 5,2 Milliarden Dollar, und nach Ergebnissen der laufenden Internationalen Industriemesse und Kooperationsbörse betrug 22 Prozent.

Die Ergebnisse der Internationalen Industriemesse und Kooperationebörse, hohe Resultate der territorialen und Branchen-Industriemesse zeugen davon, dass die Kooperationsbeziehungen einheimischer Betriebe vom Jahr zum Jahr vertieft werden. Der Umfang von Geschäftsverträgen wächst weiter. Die Zusammenarbeit zwischen den Vertretern des kleinen und privaten Unternehmertums und den großen Industriekompanien wird ausgebaut, was einen großen Antrieb für die weitere dynamische Entwicklung der Wirtschaft von Usbekistan gibt.

http://www.uza.uz
13.11.2013