• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Konvertibilität der Währung

Um die nationale Devisenbilanz zu verstärken, existierten hierzulande eine Zeit lang die Restriktionen für die Konvertierung von SUM in Fremdwährungen. 2003 unterzeichnete Usbekistan den 8. Artikel der IMF-Vereinbarung und hob die besagten Restriktionen auf.

Heute wird die Konvertierung von Währungen durch Rechtsverordnungen der Regierung und die Richtlinien der Zentralbank geregelt.
Ausländische Investoren können ihre in Usbekistan erwirtschafteten Einnahmen in Usbekistan wiederinvestieren oder nach eigenem Ermessen anderweitig verwenden.
Ausländischen Investoren wird eine ungehinderte Überweisung von Devisenmitteln nach Usbekistan und ins Ausland ohne jede Restriktion und vorbehaltlich der Abführung von gesetzlichen Abgaben garantiert.
Wirtschaftsbranchen von höchster Priorität