• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Usbekistan unterstützt die globale Initiative der UNO

Die Frage der Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und der UNO auf dem Weg zur Erreichung der Ziele der stetigen Entwicklung werden die Teilnehmer am 26.Juni in einem internationalen online-Forum besprechen.

Die Organisatoren des Forums sind das Außenministerium des Landes, Nationales Zentrum der Republik Usbekistan für Menschenrechte, die Kammer des Oliy Majlis, die Vertretung der UNO in Usbekistan.

Dieses Forum wird zur ersten Veranstaltung des Zyklus der globalen Diskussionen «75.Jahrestag der UNO: Blick in die Zukunft », die von Usbekistan organisiert wird.

Geplant sind die Vorträge des Außenministers von Usbekistan Abdulaziz Komilov, Vorsitzende des Senats des Parlaments Tanzila Narbaeva, des ersten Stellvertreters des Sprechers der Gesetzgebenden Kammer, Direktor des Nationalen Zentrums für Menschenrechte Akmal Saidov und anderer. In der Sitzung werden die Fragen der vielseitigen Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und der UNO, Ergebnisse der Umsetzung der Ziele der stetigen Entwicklung im Land, die Herausforderungen und Perspektiven besprochen werden.

Der Zyklus «75.Jahrestag der UNO: Blick in die Zukunft» ist ein Teil der Globalen Initiative «UNO 75», der von der UNO im Jahr ihres Jubiläums bekanntgemacht war, um die Möglichkeiten des Aufbaus einer besseren Welt trotz zahlreicher Probleme zusprechen.

Die Ideen von Teilnehmer aus verschiedenen Gesprächen werden zur Besprechung von Leader der Welt und Leitung der UNO im September 2020 eingetragen werden. Der Zyklus von online-Diskussionen, der Usbekistan organisiert, ist eine Antwort auf den Aufruf der UNO und der Beitrag von Usbekistan zur globalen Initiative.

Die Nachricht wurde von der UzA gemeinsam mit dem Pressedienst des Nationalen Zentrums der Republik Usbekistan für Menschenrechte vorbereitet.