• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Präsident von Usbekistan nahm an der feierlichen Veranstaltung anlässlich des 75.Jahrestags des Großen Sieges teil

Jedes Jahr findet am 9.Mai in Moskau eine feierliche Parade zu Ehren des Großen Sieges im Zweiten Weltkrieg statt. Aber wegen der Pandemie war diese Feier verlegt. Die allererste zentrale Parade zu Ehren des Sieges hatte am 24.Juni 1945 stattgefunden. Aus diesem Grund war diesjährige Parade genau auf dieses Datum verschoben.

Um dieses historische Ereignis gemeinsam zu feiern, wurden zur Parade im Namen der Regierung von Russland die Staatschefs der Sieger-Länder eingeladen. Unter diesen Ländern war auch Usbekistan. Der Beitrag des usbekischen Volkes zu diesem Sieg war unschätzbar.

Die vor kurzem geführten Forschungen zeigten, dass von Usbekistan fast zwei Millionen Menschen zum Krieg mobilisiert waren.

So nahmen die Vertreter von Usbekistan an der Feier zu Ehren des 75.Jahrestages des Sieges teil.

Zum ersten Mal in der Geschichte von unabhängigem Usbekistan nahm Präsident des Landes an diesem historischen Ereignis teil. Das hätte nach Meinung von Experten das Ansehen dieser Veranstaltung erhöht.

Die Militärpersonen von Usbekistan waren auch zum ersten Mal an dieser Parade beteiligt.

Zum Gedenken an Kriegsopfer aus Usbekistan marschierten auch die Vertreter der Streitkräfte von Usbekistan durch die Parade. Insgesamt 225 Militärtechniken, 14 tausend Soldaten und Offiziere aus 13 Ländern nahmen an der Zeremonie teil.