• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Im usbekischen Hüttenwerk wurde eine große Produktionswerkstatt in Betrieb genommen

29.08.2018

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besuchte am 29. August die Stadt Bekabad. Darüber teilte der Pressedienst des Präsidenten der Republik Usbekistan mit.

Am 29. August 2018 fand die Zeremonie des Produktionsanlaufes eines der zahlreichen durchgeführten Investitionsprojekte, eines Geschäfts für die Herstellung von Ferrolegierungen statt. An der Veranstaltung nahmen die Mitarbeiter des Unternehmens, verantwortliche Personen des Bereichs, ausländische Investoren teil.

Präsident Shavkat Mirziyoyev nahm feierlich die neue Ferrolegierungswerkstatt mit einem Projektpreis von 60 Millionen Dollar, die mit modernen energiesparenden Technologien und der führenden Ausrüstung ausgestattet ist, in Betrieb.

Die neue Werkstatt wurde unter Teilnahme des südkoreanischen Unternehmens “Posco Daewoo” gebaut und das kann jährlich 25 Tausend Tonnen Ferrosilizium und Ferrosiliciummangan produzieren. Dies ermöglicht nicht nur die Bedürfnisse der metallurgischen Industrie sicherzustellen, sondern auch durchschnittlich acht Tausend Tonnen Ferrolegierungen pro Jahr zu exportieren und einen Devisenzufluss in Höhe von 12 Millionen US Dollar zu gewährleisten und die Importe zu reduzieren.

Das neue Geschäft beschäftigt 330 junge Menschen, die moderne Technologien gründlich beherrscht haben.

Shavkat Mirziyoyev machte sich mit den technologischen Prozessen in der neuen Werkstatt vertraut, hat mit den südkoreanischen Partnern gesprochen. Dem Staatsoberhaupt wurden die Projekte im Rahmen des Investitionsprogramms der "Uzmetkombinat" AG vorgestellt.

UzA.uz/de