• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Ein Symbol für solide Bestrebungen und ein grosses kreatives Potential unseres Volks

16.03.2019

Am 15. März fand die feierliche Eröffnungszeremonie des großartigen und modernen Sportkomplexes „Humo Arena“ statt.

An der Veranstaltung nahm Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev teil und gratulierte den Anwesenden zu diesem denkwürdigen Ereignis.

Der Staatschef wies hin, dass bei den in Usbekistan umgesetzten umfassenden Reformen ein besonderes Augenmerk auf die Förderung einer gesunden und harmonisch entwickelten jungen Generation, die Förderung der Körperkultur und den Sport gelegt wird.

Die Eröffnungszeremonie wurde mit einem farbenreichen Showprogramm fortgesetzt, an dem Sportler und Künstler teilnahmen. Auf dem Eis erschien mithilfe der 3D-Mapping-Technologie das Bild des Humo-Vogels. Demonstriert wurden die Sportarten, mit denen man hier wetteifern wird. Es fanden die Schaudarbietungen von jungen Sportlern und Kindern statt. Es wurde ein Freundschaftsspiel zwischen den jungen Eishockeyspielern Usbekistans und Leistungssportlern der Weltklasse ausgetragen.

Mit der Inbetriebnahme des modernen Eispalastes „Humo Arena“ wird eine neue Etappe in der Sportgeschichte Usbekistans gestartet.

Der Bau des multifunktionalen Eiskomplex „Humo Arena“ begann im Februar 2017. Es wurde unter Beteiligung von mehr als zehn angesehenen ausländischen Firmen und Unternehmen gebaut.
Die Konzeptionierung des Komplexes ist vom südkoreanischen Unternehmen "Heerim Architects & Planners", das Projekt des Dachteils, vom österreichischen Unternehmen "Oberhofer Stahlbau" entwickelt. Im Allgemeinen wurden beim Bau und der Ausrüstung der Einrichtung die Technologien und technische Geräte zur Herstellung solcher Länder wie Deutschland, Großbritannien, Vereinigten Staaten von Amerika, Spanien, Italien, Belgien, Frankreich, Finnland und Russland eingesetzt.

Die Einrichtung besteht aus zwei Teilen, die Haupt- und der Trainingseisarena. Die Gesamtfläche beträgt 82,2 m2 und die Höhe des Gebäudes beträgt 40 Meter.

Die Hauptarena beinhaltet 12,5 Tausend Zuschauer und wird für Eishockeyspiele genutzt. Die Halle kann je nach Sportveranstaltung ihre Sitzaufstellung ändern. Die Hauptarena umfasst auch Basketball, Volleyball, Handball, Hallen-Fußball, Boxen, Taekwondo, Kurzstrecke, Eiskunstlauf und Curling sowie Konzerte. Der Beförderungsinhalt im Format eines Konzertsaals ist 10 Tausend Zuschauer.

Der Komplex ist mit den Versorgungsleitungen, Feuerlöschsystemen, Kühlung, Beleuchtung, Lüftung und Heizung, die aufgrund energiesparender Technologien arbeiten, völlig automatisiert.

An der Zeremonie nahmen Präsident des Internationalen Eischockeyföderation, René Fasel, Sportler und Künstler teil.

Quelle: UzA.uz/de