• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Die Werke von Scheich Muhammad Sodik Muhammad Yusuf wurden in viele Sprachen übersetzt

11.05.2019

Präsident Shavkat Mirziyoyev machte sich mit der kreativen Arbeit in Taschkent vertraut. Er legte ein besonderes Augenmerk auf die Themen wie Erziehung der Jugend, Spiritualität und Aufklärung.

Insbesondere empfahl die Erforschung des wissenschaftlichen Erbes von Scheich Muhammad Sodik Muhammad Yusuf, seine Bücher zu veröffentlichen.

Die Bücher von Scheich wurden übersetzt und auf Russisch veröffentlicht. Außerdem wurden sie in Englisch, Kasachisch, Kirgisisch, Karakalpakisch, Türkisch und andere Sprachen übersetzt und zur Veröffentlichung vorbereitet. Seine Bücher haben eine breite wissenschaftliche Grundsätze und werden in Nachbarländern, in Russland und in Europa geforscht.

Im Jahr 1989 wurde Scheich Muhammad Sodiq Muhammad Yusuf zum Vorsitzenden, Mufti der Geistlichen Verwaltung der Muslime in Zentralasiens und in Kasachstan gewählt. Diese Zeit nimmt in der Geschichte Usbekistans einen besonderen Platz wie Zeit der Wiederbelebung islamischer Wissenschaften, religiöser Traditionen und Werte ein. Er leistete einen großen Beitrag zur Wiederbelebung religiöser Werte und Traditionen in Islam. Der herausragende Wissenschaftler kommentierte den usbekischen Lesern die in der islamischen Welt bekannten Bücher wie „Adabul Mufrad“, „Mukhtasari Vikoya“, „Kifaya“, „Mazkhab ist ein Symbol der Einheit“, „Nicht der Richtung folgen ist die gefährlichste Bid’a (Ketzerei), die die islamische Scharia droht“, wodurch die geistliche Schatzkammer unseres Volks bereichert hat.

Als Vorsitzender führte er eine breite internationale Tätigkeit, konnte kulturelle und aufklärerische Beziehungen zu vielen islamischen Ländern aufnehmen und entwickeln.

Dank der Bemühungen von Scheich Muhammad Sadyk Muhammad Yusuf hat sich die Sowjetregierung ihre Politik gegenüber den Muslimen geändert, geöffnet wurden Moscheen und Medressen, die Zahl der Pilger, die zu Pilgerfahrt nach Mekka gingen, gestiegen war. Im Jahr 1990 gelang es 500 Muslimen, ein Hadsch (Wallfahrt nach Mekka) aus den zentralasiatischen Republiken durch Taschkent durchzuführen. Das war ein sehr großes Ergebnis. In damaliger Zeit gingen nur 20-30 Menschen aus der ganzen Sowjetunion jährlich in den Hadsch".

Scheich Muhammad Sodiq genoß den großen Respekt und Autorität unter Muslimen in der ganzen Welt. Scheich Muhammad Sodiq war Mitglied des Exekutivbüros der Versammlung der Islamischen Ulema und Denker der Welt, die Weltunion der moslemischen Ulemas, die Islamische Weltliga, die Königakademie von Jordanien. Er wurde mit der Goldmedaille "Lorbeer des Nils" von Ägypten, sowie die höchsten Auszeichnungen von Russland, Libyen und anderen Ländern ausgezeichnet.

Mit seinem tiefen Wissen, guten Lehren und vorbildlichen Taten ist Scheich Muhammad Sodiq Muhammad Yusuf ein Beispiel für den gewissenhaften Dienst im Namen der Heimat und die Entwicklung der Religion. Das Leben und die wissenschaftliche Tätigkeit von Sheikh Muhammad Sodiq Muhammad Yusuf zu forschen und das Volk mit seinem Erbe bekannt zu machen ist eine ehrenvolle Pflicht.

Präsident Shavkat Mirziyoyev hat bei der Bekanntmachung mit dem Moschee-Projekt auf die Notwendigkeit ihrer weiteren Verbesserung, dabei die Vorschläge der Bevölkerung und Religionsleute zu beachten hinwies.

Quelle: UzA.uz/de