• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Die ersten Linien der oberirdischen U-Bahn werden am Vorabend des Navruzfestes 2019 in Betrieb genommen

24.07.2018

Der U-Bahnbau, dessen Gesamtlänge 52,1 Kilometer beträgt, wird in fünf Etappen durchgeführt. Zuerst wird eine Linie von der „Dustlik“ Station des Taschkenter Metros bis zum Kuyluk Markt verlegt. Auf dieser Strecke mit der Länge 11 Kilometer werden acht Stationen sein.

Das Staatsoberhaupt von Usbekistan besuchte das Bezirk Yashnabad und machte sich mit dem Fortschritt der Bauarbeiten vertraut.

"Dass der öffentliche Verkehr nur von Öl und Gas abhängt, ist falsch. Die U-Bahn ist zugänglich, bequem und sicher. Am wichtigsten ist, dass Metro einen Teil der Last der anderen Arten von öffentlichen Verkehrsmitteln übernimmt, um die Straßen im Stadtzentrum zu entlasten. Abgesehen davon wird es den Tarif zu kontrollieren, einfacher sein", sagte Shavkat Mirziyoyev.

Präsident Usbekistans wies auf die Notwendigkeit hin, die Arbeit zu beschleunigen und in mehreren Schichten zu organisieren sowie den Bau möglicherweise in kurzer Frist abzuschließen.

Präsident gab Anweisungen in der ersten Linie die oberirdische U-Bahn vor dem Navruzfest nächstes Jahres abzugeben.

Die zweite Linie wird den Markt Kuyluk und die Olmazor-Station im Bezirk Chilonzor verbinden. Von hier aus wird die dritte Linie zur Station "Beruniy" des Bezirks Olmazor verlegt. Die nächste Etappe wird die Stationen "Beruniy" und "Bodomzor" des Bezirks Yunusobod verbinden. Schließlich wird sich die letzte Linie bis zur Station "Dustlik" erstrecken.

Quelle: UzA.uz/de