• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Botschafter Usbekistans überreichte das Beglaubigungsschreiben dem Präsidenten der Tschechischen Republik

22.02.2019

Am 21. Februar 2019 in Prag, hat Nabijon Kasimov, der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Republik Usbekistan in der Tschechischen Republik (mit Residenz in Berlin), dem Präsidenten der Tschechischen Republik, Miloš Zeman, das Beglaubigungsschreiben überreicht.

Während des im Rahmen der offiziellen Zeremonie stattgefundenen Gesprächs begrüßte das Staatsoberhaupt der Tschechischen Republik die in Usbekistan durchgeführten Reformen und Umgestaltungen sowie die Politik der Offenheit, die die Führung von Usbekistan sowohl innerhalb des Landes als auch international verfolgt.

Die Rolle Usbekistans bei der Stärkung der gutnachbarschaftlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit in Zentralasien sowie bei der Einbindung des benachbarten Afghanistan in diesen Prozess ist dabei besonders hervorgehoben worden. Laut dem Präsidenten der Tschechischen Republik könne das zur Sicherung von Stabilität und nachhaltiger Entwicklung in der Region beitragen.

Präsident Miloš Zeman wies auf das Interesse der tschechischen Seite hin, die vielseitige Zusammenarbeit mit Usbekistan weiter zu intensivieren und ihre Bereitschaft, bei Reformprozessen in unserem Land notwendige Unterstützung zu leisten.

Der tschechische Präsident bekräftigte das Streben der usbekischen Seite, die Wirtschaftsdiplomatie in den Beziehungen zwischen beiden Ländern zu intensivieren, was zur Voranbringung der bilateralen Zusammenarbeit auch in anderen Bereichen beitragen könnte.