• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Über die Ergebnisse der 86.Sitzung des Wirtschaftsrates der GUS

Am 30.Juni fand die 86.Sitzung des Wirtschaftsrates der Gemeinschaft unabhängiger Staaten in Form einer Videokonferenz statt. In der Agenda der Sitzung standen die Fragen bezüglich verschiedener Aspekte der Zusammenarbeit der GUS-Länder im Bereich der Wirtschaft.

Die Leiter der Delegationen der Gemeinschaft tauschten Meinungen über den sozialwirtschaftlichen Stand der GUS und mögliche kollektive Maßnahmen zur Abschwächung der Folgen der Pandemie COVID-19 aus.

Bewilligt hat der Wirtschaftsrat den Beschluss über die finanzielle Unterstützung der Organe der GUS im Jahre 2020, den Plan von Maßnahmen zur Umsetzung der Strategie der Gewährleistung der Transportsicherheit auf den Territorien der GUS im internationalen Frachtverkehr im Zeitraum 2020-2025. Der Wirtschaftsrat bestätigte auch den Plan von Maßnahmen zur Realisierung der Konzeption für Zusammenarbeit der GUS-Mitgliedstaaten im Bereich der Bekämpfung der Krebskrankheiten für die Jahre 2020-2024.

Betrachtet wurden die Fragen über die Notwendigkeit der Vorbereitung des Maßnahmenplans zur Umsetzung der ersten Etappe (2021-2025) der Strategien wirtschaftlicher Entwicklung der GUS bis zum Jahr 2030 unter Berücksichtigung der Pandemie COVID-19. Die Realisierung des Zwischenstaatlichen Programms für innovative Entwicklung der GUS-Länder im Jahre 2019 im Zeitraum bis zum 2020, Komplex von Maßnahmen für die Jahre 2017-2020, Information über die Ausführung der Beschlüsse des Wirtschaftsrates der Gemeinschaft wurden auch betrachtet.

Geschäftsklima, Ermäßigungen für Investoren in freien Wirtschaftszonen, in Industrie- und Forschungs- und Technischen Parks der GUS-Länder wurden analysiert.

Die Teilnehmer der Sitzung besprachen auch die Frage über die Durchführung der ordentlichen 87.Sitzung des Wirtschaftsrates der GUS-Länder am 11.September 2020 in Taschkent.

Als Ergebnis der Sitzung war ein Beschluss über die Fortsetzung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit im Rahmen des Wirtschaftsrates der Gemeinschaft unabhängiger Staaten angenommen.

Informationsdienst des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Reduzierung der Armut der Republik Usbekistan