• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Usbekistan-Kasachstan: neue Etappe der Zusammenarbeit, die auf eine historische Freundschaft und strategische Partnerschaft basiert

25.03.2017

Wie bereits berichtet wurde, Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besuchte am 22.-23. März auf Einladung des Präsidenten von Kasachstan Nursultan Nazarbayev zu einem Staatsbesuch in dieses Land.

Es ist tief symbolisch, dass dieses Gipfeltreffen mit dem Fest Navruz zusammenfiel –mit dem Fest der Freundschaft, Eintracht, Gutherzigkeit und des gegenseitigen Verständnis, im deren Geist sich die Beziehungen von Usbekistan und Kasachstan entwickeln.

Die Hauptveranstaltungen des Besuchs fanden am 23.März in Astana statt.

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev legte am 23. März die Blumen am Denkmal "Verteidiger der Heimat" in Astana nieder.

Dieses Denkmal wurde auf Initiative des Präsidenten Nursultan Nazarbayev im Jahr 2017 zum Andenken an Menschen von Kasachstan, die im Zweiten Weltkrieg gefallen sind.

Das Staatsoberhaupt von Usbekistan zollte den Tribut dem Andenken an opferwilligen Patrioten, die ihr Leben für den Frieden und die Freiheit ihres Landes geopfert hatten. Er hat hier mit der Gedenkstätte vertraut gemacht.

Shavkat Mirziyoyev hat einen Baum in der Allee des Staatsoberhaupts in der Hauptstadt von Kasachstan gepflanzt. Hier wächst der gepflanzte Baum vom Ersten Präsidenten der Republik Usbekistan, Islam Karimov.

In der Residenz Okorda fand die Zeremonie des offiziellen Treffens des Präsidenten von Usbekistan statt. Zu Ehren des hochrangigen Gasts hat sich eine Ehrenwache aufgestellt. Es klangen die Nationalhymnen von Usbekistan und Kasachstan. Die Präsidenten Shavkat Mirziyoyev und Nursaltan Nasarbayev gingen die Ehrenwache um.

Im Verlauf der Gespräche im engen Kreis wurden die Fragen der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Kasachstan, der Stärkung des Friedens und der Sicherheit besprochen. Ausgetauscht wurden die Meinungen über wichtige regionale und internationale Fragen, die vom gegenseitigen Interesse sind.

Shavkat Mirziyoyev sagte, dass gute nachbarschaftliche, partnerschaftliche Beziehungen zwischen den beiden Ländern sukzessiv vertieft werden.

„Usbekistan und Kasachstan sind enge Nachbarn, bewährte Partner. Dies zeigte sich besonders in den für uns schwierigen Zeiten nach dem Tod des ersten Präsidenten Islam Karimov, als das Volk von Kasachstan mit uns die Bitterkeit des Verlustes teilte und uns moralisch unterstützte, was das Volk von Usbekistan nie vergessen wird. Die Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern entwickelt sich auf der Grundlage des hohen Vertrauens und des gegenseitigen Respekts. Die Vertiefung der Beziehungen auf verschiedenen Ebenen ist die Bestätigung für das Interesse unserer Länder am Ausbau von Beziehungen“, sagte der Präsident unseres Landes.

Nursultan Nasarbayev hieß Shavkat Mirziyoyev willkommen und wies darauf hin, dass der Staatsbesuch eine logische Fortsetzung des Dialogs auf höchstem Niveau und eine gute Möglichkeit für die Besprechung der Fragen ist, die von gemeinsamem Interesse sind.

„Es ist symbolisch, dass Ihr Besuch mit dem Fest von Navruz zusammenfiel. Zwischen Kasachstan und Usbekistan waren immer freundliche und konstruktive Beziehungen. Wir setzen mit Ihnen die enge Zusammenarbeit fort, zu der der Erste Präsident der Republik Usbekistan, mein lieber Freund Islam Karimov, großen Beitrag leistete. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass in den letzten fünf Monaten der Handelsumsatz zwischen unseren Ländern um 30 Prozent gestiegen ist. Gestartet sind gegenseitige Warenlieferungen neuer Produkte. Im Geschäftsforum, das im Rahmen Ihres Besuchs durchgeführt war, wurden Vereinbarungen in Höhe von fast 1 Milliarden US Dollar erzielt. Ihr historischer Besuch wird der Beginn einer neuen Etappe der Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern sein“, sagte der Präsident von Kasachstan.

Die Beziehungen zwischen unseren Ländern entwickeln sich sukzessiv auf der Grundlage des Vertrags über die ewige Freundschaft der Republik Usbekistan und der Republik Kasachstan, der 1998 in Taschkent unterzeichnet war, sowie des Vertrags über die strategische Partnerschaft zwischen der Republik Usbekistan und der Republik Kasachstan, unterzeichnet 2013.

Usbekistan und Kasachstan unterstützen einander in Fragen der internationalen Politik. Unsere Länder arbeiten fruchtbar zusammen im Rahmen der internationalen Organisationen wie UNO, SOZ, GUS, der Organisation für islamische Zusammenarbeit, der Internationalen Stiftung für Rettung des Aralsees u.a. Die Positionen der Parteien in vielen regionalen und internationalen Fragen ähnlich oder verwandt.

Usbekistan unterstützte die ständige Mitgliedschaft von Kasachstan im Sicherheitsrat der UNO in den Jahren 2017-2018. Das erlaubt die Vertretung der Interessen der Länder unserer Region in der internationalen Arena. Kasachstan unterstützte die Initiative von Usbekistan zur Schaffung der atomwaffenfreien Zone in Zentralasien. Kasachstan würdigt die Außenpolitik von Usbekistan, deren Prinzipien keinen Anschluss an keinen militärisch-politischen Blöcken und friedliche Regulierung von Konflikten sind.

In Gesprächen wurden auf die Fragen der Verstärkung der regionalen Sicherheit, des Kampfs gegen die transnationale Kriminalität, moderne Bedrohungen und Herausforderungen große Aufmerksamkeit geschenkt. Es wurde betont, dass die Zusammenarbeit der beiden Länder als führende Staaten von Zentralasien für die Stabilität und Entwicklung der ganzen Region von wichtiger Bedeutung ist.

Die Verhandlungen unter Beteiligung von Leitern der Rechtsschutzbehörden und staatlichen Organen der beiden Länder am 10.März in Taschkent tragen zur Stärkung der Zusammenarbeit im Kampf gegen die modernen Bedrohungen, religiösen Extremismus, Terrorismus, Drogentrafik und andere gefährliche Erscheinungen bei.

Die Staatschefs tauschten Meinungen über die Situation in Afghanistan aus und hoben hervor, dass die die beiden Seiten an der Sicherung des Friedens und der Stabilität in diesem Land, an den Wiederaufbau seiner Wirtschaft gleich interessiert sind. Es wurde betont, dass das afghanische Problem nur mit friedlichem Weg gelöst werden kann, dazu muss man möglichst schneller den Prozess politischer Verhandlungen unter Ägide der UNO beginnen.

Die Seiten bestätigten erneut die einheitliche Position in Fragen der rationalen Benutzung von Wasserressourcen von grenzüberschreitenden Flüssen der Region.

Die Präsidenten setzen die Verhandlungen unter Beteiligung offizieller Delegationen der beiden Länder im erweiterten Bestand fort. Besprochen wurden der aktuelle Stand und die Perspektive der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit in Bereichen Politik, Handelswirtschaft, Investitionen, Verkehr- und Kommunikation u.a. Es wurde auch zu regionalen und internationalen Fragen ausgetauscht.

Usbekistan und Kasachstan begannen den Weg der unabhängigen Entwicklung zu gleicher Zeit, sie unterstützen gegenseitig bei der Modernisierung und Entwicklung der Wirtschaft.

Heute treten die beiden Staaten in eine neue Etappe ihrer Entwicklung. Auf Initiative vom Präsidenten Shavkat Mirziyoyev wurde die Handlungsstrategien zur weiteren Entwicklung der Republik Usbekistan in den Jahren 2017-2021 angenommen. In seiner diesjährigen Botschaft an das Volk Kasachstan legte Präsident Nursultan Nazarbayev die dritte Etappe der Modernisierung von Kasachstan fest.

Kasachstan ist eine der wichtigen Partner von Usbekistan im handelswirtschaftlichen Bereich. Usbekistan exportiert nach Kasachstan Erdgas, Autos, Verkehrsmittel, Mineraldünge, Textilwaren, Elektrotechnik, Obst und Gemüse, Baustoffe und andere verschiedene Waren und Produkte. Aus Kasachstan werden nach Usbekistan Erdöl, Metalle, Mehl, Ölprodukte eingeführt.

In Usbekistan sind rund 230 Betriebe unter Beteiligung des Kapitals von Kasachstan, in Kasachstan sind 130 Betriebe, die in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus Usbekistan gegründet sind.

Ende 2016 betrug das Volumen des gegenseitigen Warenaustauschs zwei Milliarden Dollar. Es wurde betont, dass diese Kennziffer dem vorhandenen Potential nicht entspricht. Es besteht die Möglichkeit, den Handelsumsatz mindestens zweifach zu steigern. Die Wirtschaft der beiden Länder konkurriert nicht, sondern umgekehrt, sie ergänzen einander. Dazu muss man die Tätigkeit der Regierungskommissionen und der Handelshäuser, die Organisierung neuer Absatzmarkts intensivieren.

Am 23.Februar fand in Taschkent die ordentliche Sitzung der Gemeinsamen Regierungskommission für gegenseitige Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Kasachstan statt.

Verkehrs- und Kommunikationsbereich ist einer der vorrangigen Richtungen der Entwicklung der Partnerschaft. Die Autostraßen und Eisenbahnlinien sind gegenseitig integriert. Dieses wichtige Kommunikationsnetz erfüllt die Transitfunktion für die dritten Staaten.

Die Eröffnung der Autobahn auf dem Territorium von Kasachstan, die Taschkent und Samarkand verbindet, Inbetriebnahme der Schnellzugverbindung Taschkent-Almata und Buslinien zwischen den Städten der beiden Länder stärken die Verkehrsverbindungen zwischen den beiden Ländern, dienen zur Entwicklung der interregionalen Kontakte, Handel und Tourismus.

Bei den Gesprächen wurde darauf hingewiesen, dass die Bereitstellung langfristigen gegenseitigen ermäßigten Tarifen im Verkehrsbereich zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und Effektivität der Transportkorridors der beiden Länder beitragen. Besprochen wurden auch die Fragen der weiteren Steigerung des Volumens des gegenseitigen Handelsumsatzes unter Erhalt seiner Dynamik, Diversifizierung der handelswirtschaftlichen Beziehungen, Erweiterung der Export- und Importnomenklatur, Entwicklung der Kooperation zwischen den Industriebetrieben und Unternehmen der beiden Länder.

Die usbekischen und kasachischen Völker leben von alters her nebeneinander, sind mit verwandtschaftlichen Beziehungen eng verbunden. Die Intensivierung der Wechselbeziehungen zwischen den Regionen der beiden Länder auf Initiative des Präsidenten von Usbekistan verstärkt weiter die Zusammenarbeit. Es fanden auch die gegenseitigen Besuche von Delegationen der beiden Länder auf Verschiedenen Niveaus. Schon dieses Jahr besuchte die Delegation des Taschkenter Gebiets Kasachstan, und die Delegation aus kasachischen Regionen Kizil-Orda, Ost-Kasachstan und Süd-Kasachstan sind in Usbekistan eingetroffen.

Im Verlauf der Gespräche wurden auch die Fragen der weiteren Erweiterung solcher Beziehungen, der Stärkung der kulturpolitischen und humanitären Zusammenarbeit besprochen.

Zum Schluss der usbekisch-kasachischen Verhandlungen wurden 13 zwischenstaatliche und Regierungsdokumente unterzeichnet.

Shavkat Mirziyoyev und Nursultan Nazarbayev unterzeichneten eine Gemeinsame Erklärung über die weitere Vertiefung der strategischen Partnerschaft und der Stärkung der guten Nachbarschaft zwischen der Republik Usbekistan und der Republik Kasachstan.

Unterzeichnet wurden auch Dokumente über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet von Parlamentarismus, Steuern, Transport, Verteidigung, Industrie, Handel, Industrie und andere.

Unter ihnen sind die Strategien der wirtschaftlichen Zusammenarbeit in den Jahren 2017-2019 und die Vereinbarung über die interregionale Zusammenarbeit zwischen der Republik Usbekistan und Republik Kasachstan von großer Bedeutung.

Beim Treffen mit den Vertretern der Massenmedien wiesen Präsidenten Shavkat Mirziyoyev und Nursultan Nazarbayev darauf hin, dass die Gespräche im Geist des gegenseitigen Respekts und der Herzlichkeit, die den usbekisch-kasachischen Beziehungen eigen sind, verliefen. Es wurde betont, dass dieser Besuch für die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit von historischer Bedeutung ist, und unterzeichnete Dokumente den Interessen der beiden Völker dienen werden.

Während des Besuchs der usbekischen Delegation in Astana verliefen auch die Nationale Industrieausstellung von Usbekistan und das Business-Forum mit Beteiligung der Geschäftskreise beider Länder. Am Business-Forum nahmen mehr als 500 Unternehmer aus Usbekistan und Kasachstan teil. Als Ergebnis beider Veranstaltungen sind die Handelsverträge und Investitionsabkommen im Gesamtwert von über 1 Milliarden US Dollar unterzeichnet.

In der zweiten Hälfte des Tages besuchten die Präsidenten Shavkat Mirziyoyev und Nursultan Nazarbaev das Staatliche Theater für Oper und Ballet „Astana-Oper“. Es wurde die Oper "Kiz Jibek" gezeigt.

Präsidenten der Republik Usbekistan und der Republik Kasachstans besuchten die "Nazarbayev Universität" und das Einkaufszentrum "MEGA Silk Way".

Die erste Aufnahme von Studenten in diese Universität fand im Jahr 2010 statt. Die Universität verfügt über 8 Schulen, ein Zentrum und eine Bibliothek. Der Unterricht wird hier auf der Grundlage internationaler Standards erteilt. Jedes Jahr absolvieren über 440 Bachelors und mehr als 170 Magister.

Der Staatschef von Usbekistan unterschrieb im Gästebuch der Universität.

Im Einkaufszentrum "MEGA Silk Way" sind Geschäfte, Sport- und Unterhaltungseinrichtungen, Büroräume gelegen. Das Zentrum ist ein wichtiger Teil des architektonischen Komplexes, in dem die internationale Ausstellung "EXPO-2017" vom 10. Juni bis 10. August 2017 stattfindet.

Im Zentrum fand das Konzertprogramm, das in sich Lieder und Tänze der usbekischen und kasachischen Völker einschließt, präsentiert wurden nationale handwerkliche Produkte, statt.

Die Präsidenten besuchten den Pavillon von "Nur alem", der sich auf dem Gelände der internationalen Ausstellung "EXPO-2017" gelegen ist.

Shavkat Mirziyoyev wies darauf hin, dass die internationale Fachausstellung "EXPO-2017" ein wichtiges Ereignis, um den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit, den perspektivischen Vertragsabschluss zwischen den Geschäftskreisen und Unternehmen unserer Länder beizutragen, wird.

Damit ist der Staatsbesuch des Präsidenten der Republik Usbekistan in die Republik Kasachstan zu Ende. Präsident von Kasachstan Nursultan Nasarbayev begleitete den Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev.

Der Staatsbesuch des Präsidenten von Usbekistan Shavkat Mirziyoyev in Kasachstan öffnete die neue Seite in den Beziehungen der beiden Staaten, legte neue Horizonte der Zusammenarbeit, wurde zum erfreulichen Ereignis im Leben der beiden brüderlichen Völker.

Tashkent-Astana-Tashkent.

UzA