• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Teilnahme Usbekistans an der größten internationalen Ausstellung

19.09.2016

Am 12.-15. September 2016 fand eine internationale Ausstellung von Lebensmitteln "World Food Moscow 2016" in der Russischen Föderation statt, auf der die Firmen und Unternehmen Usbekistans ihre Produkte und Dienstleistungen vorgestellt haben.

Als Ergebnis der unter der Leitung des Ersten Präsidenten der Republik Usbekistan Islam Karimov durchgeführten konsekutiven Reformen zur Entwicklung von Kleinunternehmen und Privatunternehmertum erhöht sich das Exportpotenzial Usbekistans und steigt das Volumen der Produktion der Qualitätsprodukten. Produkte unter der Marke "Made in Usbekistan" nehmen einen würdigen Platz auf dem Weltmarkt ein.

Dabei spielt der Unterstützungsfonds des Exports von Subjekten der Kleinunternehmen und Privatunternehmen eine bedeutende Rolle, der in Übereinstimmung mit der Verordnung des Ersten Präsidenten Usbekistans vom 8. August 2013 gegründet wurde. Der Fonds unterstützt Produzenten in den großen internationalen Messen, Business-Foren und Kooperationsbörsen teilzunehmen, Vertrags abzuschließen, Export Geographie auszubauen.

Usbekistan nimmt einen würdigen Platz unter den zehn führenden Ländern in der Welt auf Export von Aprikosen, Pflaumen, Weintrauben, Nüsse, Kohle und andere Früchte und Gemüse. Als Ergebnis der konsequenten Arbeit in der Landwirtschaft Usbekistans durchgeführt wird, wird auf den Weltmarkten mehr als 180 Arten von Obste und Gemüsen sowie verarbeiteten Produkten exportiert. Im Laufe der letzten drei Jahre das Volumen der gelieferten landwirtschaftlichen Produkte auf ausländische Märkte wurde um 3-fache erhöht. Versorgt wird eine kontinuierliche Versorgung der Bevölkerung mit qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln. Wenn die Bedürfnisse der Bevölkerung für Lebensmittel im Jahr 1990, insbesondere für Fleisch, Milch, Süßwaren, werden durch Importe gedeckt, in der Gegenwart wird in Usbekistan 98 Prozent der landwirtschaftlichen Produktion vorbereitet.

Die aktive Beteiligung der Geschäftskreise Usbekistans an der internationalen Messen und Ausstellungen, die in verschiedenen Staaten durchgeführt werden, trägt zum Exportpotenzial von Usbekistan bei.

An der internationale Ausstellung "World Food Moscow 2016" nahmen die Firmen und Unternehmen von fast siebzig Ländern, darunter sind aus den USA, China, Ägypten, Saudi-Arabien, Brasilien, Argentinien, den Niederlanden, Italien, Spanien, Indien, Armenien, dem Iran. Hier wurden Nahrungsmittel, Fortschritte im Bereich ihrer Ernte und Verarbeitung vorgestellt.

Wie im Unterstützungsfonds des Exports von Subjekten der Kleinunternehmen und Privatunternehmen berichteten, in dieser Ausstellung stellten ihre Produkte und Dienstleistungen etwa zehn Privatunternehmen Usbekistans vor, die in der Lebensmittelbranche aktiv sind, wie "Euro Food Trade", "Tasty Production", "Green Agro Invest ","Samo-Produkt","Mehrigiyo","Livadia-Buchara" und andere. Auf dem nationalen Stand von Usbekistan wurden die Potenziale und Möglichkeiten unseres Landes auf dem Gebiet der Nahrungsmittelproduktion, angebotene Dienstleistungen vorgestellt.

Die Unternehmen von Usbekistan erreichten die Vereinbarung über die Beziehungsaufbau und Entwicklung der Zusammenarbeit mit Firmen und Unternehmen aus verschiedenen Ländern. Von usbekischen Unternehmern wurden die Exportverträge für mehr als zwei Millionen Dollar unterzeichnet.

Bei der Ausstellung der Lebensmittelproduzenten Usbekistans haben neue Richtungen der handelswirtschaftlichen Zusammenarbeit bestimmt und die Beziehungen mit den ausländischen Geschäftskreisen ausgebaut, erzielten Vertrags über den Warenexport und Dienstleistungen, die Heranziehung von Investitionen in Usbekistan, die Entwicklung und Umsetzung der zukunftsträchtigen Projekten.

UzA