• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Sitzung des Außenministerrates der SOZ in Taschkent

Im Rahmen der Präsidentschaft der Republik Usbekistan in der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) wird am 23.-24. Mai 2016 in Tashkent die nächste Sitzung des Rates der Außenminister der SOZ-Mitgliedstaaten stattfinden.

In diesem Zusammenhang war ein Briefing für die Vertreter der Massenmedien Usbekistans und ausländischen Medien organisiert. Der stellvertretende Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Usbekistan A.Nasirov informierte den Journalisten über die Vorbereitungen auf diese Sitzung und ihre Tagesordnung.

Bei der Tätigkeit der SOZ spielt der Rat der Außenminister eine besondere Rolle. Der Rat ist die zentrale Arbeitsgruppe, die die Gesamtkoordination und Umsetzung der Entscheidungsdurchführung der SOZ Organe zu gewährleisten, stellt Anträge zur Stärkung der Zusammenarbeit innerhalb der Organisation in verschiedenen Richtungen.

Wie festgestellt wurde, beim Treffen der Außenminister wird es das Projekt der Tagesordnung der im Juni dieses Jahres bevorstehenden Sitzung des Rates der Leiter der SOZ-Mitgliedsstaaten und die Dokumente erörtert, deren Unterzeichnung auf diesem Gipfel geplant wird.

Zur Erweiterung der Organisation sieht man auf die Fragen der weiteren Vervollkommnung der Arbeiten von SOZ eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken, vor. Auf der Tagung des Rates der Außenminister wird der Prozeßablauf der Verhandlungen mit den bevollmächtigten Vertretern von Indien und Pakistan den Beitritt diesen Ländern für Vollmitgliedschaft in der SOZ behandeln.

Beim Treffen werden die Fragen der Stärkung der Stabilität und Sicherheit in Zentralasien, den Ausbau der Beziehungen von SOZ mit anderen internationalen Organisationen, sowie eine breite Heranziehung der Beobachterstaaten bei der SOZ und den Dialogpartner der SOZ in der praktischen Zusammenarbeit im Rahmen der Organisation besprechen.

Es ist geplant, dass in der Sitzung des Außenministerrates Fragen, die der SOZ bevorstehen, Friedensausbau, Stabilität und Sicherheit, nachhaltige Entwicklung der SOZ-Mitgliedsstaaten und der gemeinsamen Bemühungen im Kampf gegen Terrorismus, Separatismus und Extremismus sowie die Vertiefung der Zusammenarbeit im Wirtschafts- und Kulturbereich besprochen werden.

UzA