• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Südbahnhof in Taschkent ist wieder in Betrieb

 Das Gebäude der Südbahnhof in Taschkent

04.04.2018

Im Auftrag des Präsidenten Shavkat Mirziyoyev wurde im Rahmen der entsprechenden Verordnung des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan der Südbahnhof in Taschkent rekonstruiert und auf der Grundlage moderner architektonischer Anforderungen in Betrieb genommen. Das Gebäude der Südbahnhof wurde im Jahre 1963 gebaut und 1985 rekonstruiert. In den letzten Jahren war der Bahnhof unregelmäßig gearbeitet.

Die Gesamtfläche des Bahnhofs beträgt 9,2 Hektar, es gibt 3 Bahnsteige mit einer Länge von 650 Metern. Auf dem Territorium des Bahnhofs gibt es zwei moderne Springbrunnen 14 Meter im Durchmesser. Dies ermöglicht die Luft in den heißen Sommertagen sauber zu halten und wird bei den Passagieren für gute Stimmung sorgen.

Der Südbahnhof kann täglich 20 Tausend Passagiere betreuen.

Die Züge von Südbahnhof aus fahren nach Urgench, Buchara, Andijan, Kungrad, Termez, Sariosiyo, Khojikent, Hovos, Bekobod, Syrdarya, Guliston ab.

Um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten, sind das Bahnhofsgebäude, die Kasse und das Territorium rundherum mit den 170 Überwachungskameras ausgestattet.

Im Bahnhofgebäude sind für Passagiere Bedingungen entsprechend der Weltstandards geschaffen. Zur Verfügugng der Passagiere stehen einen Warteraum, eine VIP-Saal, ein Eltern-Kind-Zimmer, eine Sanitätsstelle, Erholungsräume, ein Buffet, mobile Einkaufs-Kioske, Wi-Fi und elektronische Bibliothek, Verkaufsstellen von Süßigkeiten und Souvenirs, Geräte zum Laden von Mobilgeräten, elektronisches Informationszentrum und Anzeigetafel, eine Halle für Touristen, moderne Fahrstuhle.

Der Warteraum ist mit anschaulichen Informationsmitteln ausgestattet. Jeden Tag werden rund 100 Arbeiter und Angestellten mit der Bedienung der Passagieren beschäftigt.

www.uza.uz