• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Präsident von Usbekistan empfing den Vorsitzenden des Unternehmens „Gazprom“

30.03.2017

Der Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev empfing am 29. März 2017 den Vorsitzenden des russischen Unternehmens „Gazprom“ Alexej Miller, der in Usbekistan zu einem Arbeitsbesuch eingetroffen ist.

Den Gast willkommen heißend, äußerte das Staatsoberhaupt von Usbekistan seine tiefe Zufriedenheit mit dem erreichten hohen Niveau der langfristigen und gegenseitig vorteilhaften bilateralen Zusammenarbeit im Öl- und Gassektor.

„Gazprom“ als eines der führenden Energieunternehmen in der Welt beteiligt sich aktiv bei der Umsetzung von Großprojekten für die Durchführung der Schürfarbeiten und Überführung von perspektivischen Kohlenwasserstofffeldern in Usbekistan sowie im Bereich des Erdgasexports.

In Zusammenarbeit mit dem russischen Unternehmen wurden umfangreiche geologische Untersuchungen in Ustyurt verwirklicht, als Ergebnis deren wurde offene Kondensatlagerstätte Jel entdeckt. Gemeinsam wird die Lagerstätte Shakhpakhty entwickelt, in der zur Zeit bereits mehr als 3,5 Milliarden m³ Gas gefördert wurde.

Außerdem nimmt „Gazprom“ an der Umsetzung der Projekte zur Forschung und Entwicklung von Erdgasfeldern von Hissar Region, Verwertung von Erdölsondengas, sowie Entwicklung der Tätigkeit des führenden Branchen-Projektierungsinstituts von Usbekistan teil.

Während der Gespräche wurden zukunftsträchtige Projekte der weiteren Erweiterung gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit für die Entwicklung der Öl- und Gasindustrie Usbekistans, auch im Rahmen der beschlossenen Programme zur Erhöhung der Kohlenwasserstoffen-Förderung in den Jahren 2017-2021 betrachtet.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Fragen der Zusammenarbeit im Bereich der Ausbildung und beruflichen Weiterbildung von Spezialisten gelegt.

Gazprom-Vorstandsvorsitzender Alexej Miller äußerte seine aufrichtige Dankbarkeit an den Präsidenten Usbekistans Shavkat Mirziyoyev für den herzlichen Empfang und die volle Unterstützung von gemeinsamen Projekten und äußerte die Bereitschaft zur Entwicklung der umfangreichen Zusammenarbeit mit der Republik Usbekistan.

UzA