• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Präsident Usbekistans legte die Grundlage für den Aufbau der zweiten Dampferzeuger-Anlage im Wärmekraftwerk Navoi

28.03.2017

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev ist am 28. März im Gebiet Navoi eingetroffen, um sich mit dem Gang von Reformen, großer Projekte vor Orten, des Dialogs mit dem Volk bekannt zu machen.

Im Rahmen des Besuchs war Präsident von Usbekistan im Wärmekraftwerk Navoi und legte die Kapsel bei der Errichtung des zweiten Dampf-Erzeuger Anlage im Wärmekraftwerk Navoi.

Präsident von Usbekistan Shavkat Mirziyoyev machte sich mit dem Projekt der Erweiterung des Wärmekraftwerks Navoi vertraut.

Der Aufbau der zweiten Dampferzeuger-Anlage mit der Kapazität von 450 MegaWatt ermöglicht es, das Bergbau- und Hüttenwerk Navoi, die AG „Navoiazot“ und die Verbraucher landwirtschaftlicher Bereiche reibungslos mit Strom zu versorgen.

Dank der Realisierung des Projekts sinkt der Verbrauch von Einheitsbrennstoff für Produktion von einer Kilowatt Stunde der Elektrostrom, was es ermöglicht, durchschnittlich 330 Millionen Kubikmeter Erdgas im Jahr zu sparen.

„Um heute den Maßstab von großen sozial-wirtschaftlichen Projekten zu erweitern, ist die reibungslose Versorgung mit Strom von großer Bedeutung“, sagte Präsident des Landes.

Im Oktober 2016 war zwischen der japanischen Konsortium "Mitsubishi Corporation and MHPS" und dem Wärmekraftwerk Navoi der Vertrag über die Realisierung dieses Projekts unterzeichnet. Derzeit führt das Konsortium "Mitsubishi Corporation and MHPS" auf der Baufläche die Vorbereitungsarbeite. Das Projekt sieht die Schaffung von 112 Arbeitsplätzen vor.

UzA