• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Pferdezucht und Pferdesport entwickeln sich in Usbekistan

22.07.2017

Präsident Usbekistans Shavkat Mirziyoyev machte sich mit der Tätigkeit des Staatsgestüts „Uzbegim otlari“ im Gebiet Taschkent vertraut.

Das Staatsgestüt „Uzbegim otlari“ wurde 1992 gegründet, seine Fläche umfasst über 140 Hektar. Das Staatsgestüt ist spezialisiert auf die Zucht und Pflege von alten Pferderassen, darunter auch der Rasse Achal-Tekkiner Pferde.

Nach historischen Quellen entstand die Achal-Tekkiner Pferderasse vor 5000 Jahren. In schriftlichen Quellen der Völker Asiens werden sie als „himmlische Pferde“, „argumaki“, „schnelle Rossen“ bezeichnet. Alte Wandmalereien zeugen davon, dass Achal-Tekkiner Pferde damals im Fergana-Tal und Khorezm oft vorkamen, jetzt sind die meisten Pferde dieser Rasse in Turkmenistan zu finden.

Derzeit enthält die Pferdefarm „Uzbegim otlari“ etwa 300 Pferde. Hier werden neben den Achal-Tekkiner Pferde auch englische und arabische Rassen gezüchtet.

Vorgestellt wurde den Besuchern ein Vollblüterhengst namens „Dustkhon“, der vom Präsidenten Turkmenistan Gurbanguly Berdimuhamedov dem Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev geschenkt wurde.

Stattgefunden hat Präsentation von zukunftsträchtigen Projekten zur Erhöhung der Anzahl Vollblutpferden, Verbesserung der Pferderassenzucht im Gestüt.

UzA