• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Internationale Ausstellungen gestartet

Im Uzexpozentrum starteten internationale Ausstellungen "Gesundheitswesen – TIHE – 2016", "Pharmazeutik – AptekaExpo Central Asia – 2016" und "Stomatology Uzbekistan – 2016".

Als Organisatoren der Ausstellungen agierten Ministerien für Gesundheitswesen, für außenwirtschaftliche Beziehungen, Investitionen und Handel, die Handels- und Industriekammer Usbekistans, Aktienkonzern „UzFarmsanoat“, offene AG „Uztibtechnika“, Zahnarztverband Usbekistans und internationale Ausstellungskompanie „ITE Uzbekistan“.

An Austellungen nehmen über 200 Kompanien aus 17 Ländern teil. Führende Kompanien aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Indien, China, der Republik Korea, Russland, der Türkei, der Ukraine, der Tschechei, der Schweiz, aus Weißrussland u.a. stellen auch ihre Produkte und Angebote vor.

Unter Ausstellungsprodukten sind zu sehen moderne medizinische Technologien, Ultraschallgeräte, Röntgengeräte, Geräte für Physiotherapie, Implantologie und Herzkrankheiten, Inventar für Zahnbehandlung, Einpflanzung und Chirurgie, Diagnostik-, Laboranlagen, verschiedene medizinische Mittel, medizinische Möbel, Arzneimittel, Verpackungsstoffe und andere Produkte.

Neuheiten im Bereich der Diagnostik und Behandlung werden im Stand der medizinischen Technik und Ausrüstungen präsentiert.

In Usbekistan werden umfassende Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit von Frauen, zur Vorbeugung und Früherkennung verschiedener Krankheiten realisiert. Moderne Mittel der Diagnostik belegen dabei eine wichtige Rolle. Vorgestellte moderne Geräte der Ausstellung fördern die Entwicklung des Bereichs im Land.

In der Halle für Pharmazeutik präsentieren einheimische und ausländische Betriebe moderne medizinische Arzneimittel. Derzeit werden von einheimischen Pharmaunternehmen mehr als zwei tausend Arten von Medikamenten und medizinischen Anlagen hergestellt.

Nach Angaben der Aktiengesellschaft „Uzfarmsanoat“ werden im Rahmen des Lokalisierungsprogramms 35 Projekte implementiert. Diese Projekte sehen vor, neue Arten von importersetzenden Medikamenten, medizinischen Anlagen, biologische aktive Stoffe und Kräuter herzustellen.

Auf Ständen der Ausstellung, wo Technologien der stomatologischen Industrie demonstriert werden, kann man über Techniken und Technologien, neue Produkte informiert werden.

Im Rahmen der Ausstellung wurden Seminare und „Runde Tische“ zu Themen neue Technologien in der Radiologie, neue Methoden der Diagnostik und Behandlung von Lungenkrankheiten organisiert.

Quelle: UzA