• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Informationsbericht über die erweiterte Sitzung des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan

Am 15. Januar fand die erweiterte Sitzung des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan statt, die den Ergebnissen der sozial-ökonomischen Entwicklung des Landes im Jahre 2015 und den wichtigen vorrangigen Richtungen des Wirtschaftsprogramms im Jahr 2016 gewidmet war.

In der Sitzung hielt der Präsident der Republik Usbekistan Islam Karimov einen Vortrag.

In seiner Rede betonte der Präsident, dass trotz der anhaltenden globalen Weltfinanz- und Wirtschaftskrise im vergangenem Jahr im Land ein stabiles und stetiges hohes Wirtschaftstempo und makroökonomische Ausgeglichenheit erreicht wurden, die das Ergebnis der sukzessiven und systematischen Umsetzung von wichtigsten Bereichen und Vorrängen des Wirtschaftsprogramms im Jahr 2015 und des allseitig tief durchdachten Programms zur Gewährleistung gründlicher struktureller Veränderungen, des zuverlässigen Schutzes von Interessen des Privateigentums und Kleinunternehmens sind.

Es wurde betont, dass die Errungenschaften und Perspektiven der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, die von angesehenen internationalen Finanz- und Wirtschaftsorganisationen und Forschungszentren gewürdigt werden, noch einmal die hohe Leistungsfähigkeit und den Erfolg der eingeschlagenen Strategie der Entwicklung, die weltweit als "usbekisches Modell" der Reformen anerkannt war, bestätigen. Nach Rating des renommierten Forums World Economic Forum nimmt Usbekistan nach Ergebnissen der Entwicklung in den Jahren 2014-2015 und nach Wachstumsprognosen für die Jahre 2016-2017 einen Platz unter den fünf Ländern mit der am schnellsten wachsenden Wirtschaft in der Welt.

Nach Ergebnissen des Jahres 2015 wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 8 Prozent, das Produktionsvolumen der Industrieprodukte - um 8 Prozent, der landwirtschaftlichen Produkte – fast um 7 Prozent, von Bau- und Installationsarbeiten - knapp um 18 Prozent. Der Staatshaushalt wurde mit einem Überschuss von 0,1 Prozent des BIP ausgeführt. Gewährleistet wurde der Plussaldo im Außenhandel. Die Inflationsrate ist die Prognose-Kennziffer nicht überstiegen.

Umgesetzt wird Komplex von systematischen Maßnahmen zur gründlichen Veränderung in der Eigentümerstruktur, zur Reduzierung der Präsenz des Staates in der Wirtschaft, zur Veränderung von Prinzipien und Ansätzen der Unternehmensführung. In allen Aktiengesellschaften wurden moderne Arten von Management-Struktur eingeführt.

Angenommen wurde ein Paket von Rechtsakten zur Verstärkung von Gewährleistungen und zum Schutz von gesetzlichen Rechten der Privateigentümer-und Unternehmer, zur Vereinfachung-und Erleichterung der Existenzgründung und Verwirklichung von Geschäftsführung von Unternehmern durch Einheitliche Zentren für staatliche Dienstleistungen nach dem Prinzip „Ein Schalter“. Daraus ergab es sich, dass der Anteil des Kleinunternehmens im BIP bis 56,7 Prozent oder im Vergleich zum Jahr 2000 um 1,8 Prozent wuchs.

Eine aktive Realisierung von Maßnahmen und Investitionsprojekten zur strukturellen Umwandlungen, zur Modernisierung, technischen und technologischen Erneuerung der Industriezweige, sowie zur Bildung moderner Infrastruktur versicherte die Erschließung von Investitionen im Gegenwert von 15,8 Milliarden US Dollar oder um 9,5 Prozent mehr als im Jahre 2014. Dabei betrugen ausländische Investitionen über 3,3 Milliarden Dollar oder über 21 Prozent aller Investitionen, und 73 Prozent von denen sind ausländische Direktinvestitionen. Vorrangiges Entwicklungstempo hatten die Branchen, die auf die Herstellung fertiger High-Tech-Produkte gerichtet waren. 158 große Produktionsunternehmen nahmen den Betrieb auf.

Tiefgreifende Strukturwandel passiert in der Landwirtschaft. Es wurde eine reiche Ernte - über 7,5 Millionen Tonnen Getreide und mehr als 3 Millionen 350 Tausend Tonnen Baumwolle - angebaut und geerntet. Dynamisch entwickeln sich der Gartenbau, der Weinbau und die Viehzucht sowie die industrielle Verarbeitung ihrer Produkte.

Dynamisch entwickelt sich auch der Dienstleistungssektor. Das Volumen von kostenpflichtigen Dienstleistungen wuchs um 10,8 Prozent, des Einzelhandels - um mehr als 15 Prozent. Der Anteil von Dienstleistungen am BIP erreichte 54,5 Prozent im Gegensatz zu 49 Prozent im Jahr 2010.

Das Bankensystem wurde weiter verstärkt, die Kapitalausstattung wurde erhöht und die Investitionstätigkeit von Banken wurde erweitert. Das Gesamtkapital des Bankensystems stieg um 23,3 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014 und erreichte 7,8 Billionen Sum.

Stetiges hohes Wachstumstempo der Wirtschaft und Dienstleistungsbereiche schufen eine solide Grundlage für das weitere Wachstum von Bevölkerungseinkommen, für Verbesserung der Lebensqualität. Die Gehälter von Mitarbeitern von Haushaltsorganisationen, Renten und Stipendien wuchsen um 21,9 Prozent, und die Gesamtrealeinkommen pro Kopf - um 9,6 Prozent. Der Anteil von Einkommen aus Geschäftstätigkeit stieg bis 52 Prozent im Vergleich zu 47,1 Prozent im Jahr 2010. Geschaffen wurden mehr als 980.000 Arbeitsplätze, darunter mehr als 60 Prozent - in ländlichen Gebieten. Über 480.000 Absolventen von berufsbildenden Colleges bekamen Arbeitsplätze .

Gewährleistet wurde die Umsetzung von Maßnahmen des Staatsprogramms "Jahr der Achtung und Sorge um ältere Menschen". Auf die Finanzierung dieses Programms wurden über zwei Billionen 246 Milliarden Sum und mehr als 225 Millionen Dollar auf Kosten aller Quellen gerichtet.

In seinem Vortrag legte der Präsident des Landes ein besonderes Augenmerk auf die ausführliche und allseitige Analyse von bestehenden offenen Fragen und ging auf Programmaufgaben zur weiteren Umwandlung, zur Vertiefung der grundlegenden Umwandlungen und Diversifizierung der Wirtschaft sowie ihrer wichtigsten Prioritäten im Jahr 2016 ein.

Die Regierung, die Leiter von Ministerien, Behörden, Wirtschaftsverbänden und Exekutivbehörden vor Orten wurden beauftragt, konkrete Aufgaben zur Bearbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zu erfüllen. Diese Maßnahmen sehen vor die Fortsetzung der Umsetzung von angefangenen demokratischen Systemreformen und Modernisierung des Landes, tiefe strukturelle Umwandlungen, vor allem in der Industrie und der Landwirtschaft, die Gewährleistung der makroökonomischen Ausgeglichenheit, vorrangige Entwicklung und Schutz von Interessen des Privateigentümers, von Unternehmen und kleinen Unternehmen, beschleunigte Entwicklung der Ingenieur – Kommunikations- und Verkehrsinfrastruktur, sozialer Bereiche, weitere Steigerung des Lebensstandards.

Bestimmt wurden die wichtigsten Aufgaben zur gründlichen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft, zur Stärkung der Unterstützung von Exportunternehmen, zur allseitigen Förderung der Beteiligung von Unternehmen aus den Branchen Kleinunternehmen und landwirtschaftlichen Betrieben am Export. Festgelegt wurde eine Reihe von zusätzlichen Maßnahmen zur breiten Einführung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien in die Wirtschaftsbereiche und zur grundlegenden Beschleunigung der Schaffung der "Elektronischen Regierung".

Die Leiter von Staats-, Unternehmensführungen und exekutiven Organen vor Orten wurden auf die Notwendigkeit der Nutzung aller verfügbaren Reserven und Möglichkeiten aufmerksam gemacht, um die für 2016 prognoszierte Kennziffer der wirtschaftlich und sozialen Entwicklung komplett zu erreichen, um Objekte zu investieren und einzuführen, sowie die Produktion kontinuierlich technologisch zu erneuern, um die Wirtschaftsräume und Branchen komplett zu entwickeln.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Gewährleistung der Umsetzung von Programmmaßnahmen zur Erzielung von diesjährigen Zielen und Aufgaben gelegt, die im Zusammenhang mit der Erklärung des Jahres 2016 zum Jahr gesunder Mutter und gesunden Kindes festgelegt sind, das betrifft vor allem die Maßnahmen zur weiteren Stärkung des Schutzsystems der Familie, Mutterschaft und Kindheit, zur Bildung und Stärkung der materiell-technischen Basis und des Personalpotentials von perinatalen und Screening-Zentren, von Pflegediensten, zur Verbesserung des Niveaus und der Qualität der Pflege junger Mütter und Kinder, zur Schaffung gesunden geistigen Umfelds in Familien.

In der Sitzung wurden Jahresberichte von Stellvertretern des Premierministers, der Leitung von Ministerien, Behörden, Organisationen und Hokims der Gebiete angehört. Nach der Diskussion der behandelten Fragen wurde in der Sitzung der Beschluss der Regierung der Republik angenommen, wo konkrete Maßnahmen zur Gewährleistung der Umsetzung von wichtigsten vorrangigen Richtungen und Vorrängen des Programms für sozial-ökonomische Entwicklung des Landes im Jahre 2016 festgelegt sind.

Quelle: UzA
http://uza.uz/de/politics/informationsbericht-ber-ddfdie-erweiterte-sitzung-des-ministerk-17-01-2016