• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Historischer Besuch, der eine neue Ära öffnete

25.09.2017

Die Ergebnisse des Besuchs des Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev in die Vereinigten Staaten von Amerika werden von inländischen und ausländischen Experten bewertet.

Die Rede des Staatschefs von Usbekistan zeichnete sich durch den Inhalt und die Bedeutung der in ihm besprochenen Fragen aus. Trotz ihrer Kürze umfasste sie die aktuellesten Fragen der Gegenwart: Reformen in Usbekistan, Fragen der Demokratie, Menschenrechte, Rechte junger Leute, religiöse Toleranz, internationale Sicherheit, regionale Zusammenarbeit, Ökologie und andere.

Präsident Shavkat Mirziyoyev hob hervor, dass in Usbekistan umfassende Reformen umgesetzt werden, der Schutz der Menschenrechte ist aktiver geworden, es wurden weitgehende Freiheiten für internationale Beziehungen geschaffen und ein neues Bild unseres Landes wird gebildet. Es wurde betont, dass Usbekistan in seiner Außenpolitik auf die zentralasiatische Region vorranigigen Wert legt, entschlossen für den Dialog, die konstruktive Interaktion und die Stärkung der guten Nachbarschaft ist. Der Staatschef nannte das Ausreisevisum als "ein veraltetes Erbe der Vergangenheit".

Überall wird gesprochen über die vom Präsidenten Usbekistans geäußerten Ideen "Die Interessen des Menschen sind über alles", "Nich das Volk sollte den Staatsorganen dienen, sondern die Staatsorgane müssen dem Volk dienen", "Wenn das Volk reich ist, dann wird auch der Staat reich". Die Vorschläge des Präsidenten von Usbekistan über die Internationale Konvebtion der UNO über die Rechte der jungen Leute, über die Annahme eines Sonderbeschlusses der Vollversammlung "Bildung und religiöse Toleranz" riefen großes Interesse hervor.

Shavkat Mirziyoyev wies darauf hin, dass er es für eine wichtige Aufgabe hält, den wahren humanistischen Hintergrund der islamischen Religion der Weltgemeinschaft zu vermitteln. Er erklärte, dass in Samarkand das Internationale Forschungszentrum namens Imam Bukhari, in Tashkent das Zentrum der islamischen Zivilisation gegründet werden, um das reiche Erbe von großen Wissenschaftlern und Denkern, einschließlich von Imam Bukhari zu bewahren und zu lernen, seine Lehre über die Aufklärung des Islams zu verbreiten.

Im Rahmen der Sitzung fand noch ein weiteres wichtiges Ereignis für das Land Usbekistan und seine Menschen statt. Im Gebäude der UNO wurde das Modell des bekannten historischen Platzes Registan aufgestellt. Präsident unseres Landes Shavkat Mirziyoyev nahm an der zu diesem Anlass organisierten Veranstaltung teil und hielt eine Rede.

Präsident Usbekistans zusammen mit der Teilnahme an der UN-Sitzung, wie immer nutzte die Zeit sehr effektiv. Er führte die Gespräche mit den Leitern einer Reihe Staaten und internationaler Organisationen, Vertretern der Wirtschaftskreisen.

Shavkat Mirziyoyev traf sich am 19. September 2017 mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen Antonio Guterres am UN-Hauptquartier in New York. Der Staatschef von Usbekistan erzählte über die durchgeführten umfangreichen Reformen im Rahmen der Handlungsstrategie in fünf vorrangigen Richtungen der Entwicklung der Republik Usbekistan in den Jahren 2017-2021.

Antonio Guterres betonte den tiefen Inhalt der Rede des Präsidenten von Usbekisan in der 72. Sitzung der Generalversammlung, wies hin, dass die dabei eingebrachten Initiativen sehr wichtig und rechtzeitig sind. Er versicherte seine Bereitschaft sie zur Weiterführung in der internationalen Arena zu fördern.

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev empfing die Leiter der führenden US-Unternehmen. Bei den Gesprächen nahmen der Vorsitzende der Amerikanisch-Usbekischen Handelskammer Caroline Lamm, Präsident von “General Electric” Ron Polett, Präsident und Exektutivdirektor von “Honeywell” Rajiv Gautam, Vizepräsident von “CNH Industrial” Stiven Naderni und Präsident von “Deere & Company” James Field. Beim Treffen wurden die Einführung von Marktmechanismen der Währungsverkehrs, Beseitigung verschiedener Hindernisse im Handelsbereich, die weitere Verbesserung des Geschäftsumfelds und des Investitionsklimas in Usbekistan besonders hervorgehoben.

Besprochen wurden die Fragen der weiteren Kräftigung der Beziehungen zwischen den Geschäftskreisen Usbekistans und der USA. Angeboten wurden die gegenseitig vorteilhaften Bereiche der Partnerschaft.

Im Rahmen des Besuchs des Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev in die Vereinigten Staaten fand am 20. September in New York ein usbekisch-amerikanisches Wirtschaftsforum statt. Daran nahmen die Leiter von mehr als 100 führenden Unternehmen der USA teil. Als Ergebnis der Veranstaltung wurde ein solides Paket der Dokumenten auf 2,6 Milliarden US-Dollar unterzeichnet.

Präsident Shavkat Mirziyoyev traf sich mit einer Gruppe der Landsleute aus Usbekistan, die in den Vereinigten Staaten von Amerika leben. Der Staatschef rief die Landsleute an den durchgeführten umfangreichen Reformen in Usbekistan mitbeteiligt zu sein und die modernen Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Weg zur Entwicklung Usbekistans zu vermitteln. Alle Landsleute im Ausland, die ihren Beitrag zur Entwicklung Usbekistans leisten wollen, lud der Staatschef nach Usbekistan ein. Präsident sei bereit, sie zu unterstützen und sie allseitig zu unterstützen.

“Wenn wir uns einigen, wir werden auf dem Weg des Wohlstands unserer Heimat vereinigt arbeiten, dann werden wir unbedingt die Höhepunkte der Erfolge, die vor uns stehen, erreichen”, sagte der Präsident.

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev und seine Ehefrau nahmen am offiziellen Empfang im Namen des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika Donald Trump im Rahmen der 72. Vollversammlung der UNO teilgenommen.

UzA

,