• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Großer Erfolg der Seidenzüchter

04.06.2016

Seidenzüchter von Usbekistan lieferten über 26,2 Tausend Tonnen Kokons, und haben die jährlichen Vertragsverpflichtungen erfolgreich erfüllt.

Diese große Ernte des wertvollen Rohstoffs, der mit der aufopfernden Arbeit unserer Seidenzüchter gewonnen wurde, wurde ein würdiges Geschenk zum 25. Jahrestag der Unabhängigkeit unserer Heimat.

Die umfangreichen Reformen in Usbekistan geben ihre Ergebnisse auch im Bereich der Seidenzucht –eine der wichtigsten Bereiche der Landwirtschaft. Die präsidiale Verordnung „Über die Maßnahmen zur weiteren Reformierung des Bereichs Seidenzucht der Republik“ vom 15. November 2006 trug auch zu seiner weiteren Entwicklung bei.

Wie vom Ministerim für Land- und Wasserwirtschaft von Usbekistan berichtet wurde, zogen die Seidenzüchter des Landes die Seidenraupen-Eier (Grains) auf, die den klimatischen Bedingungen von Usbekistan anpassen. Das sind die Sorten „Ipakchi-1“, „Ipackchi-2“, „O´zbekiston-5“, „O´zbekiston-6“. Von jeder Schachtel der Grains wurden durchschnittlich 58,2 Kilogramm Ernte gewonnen.

Als wichtige Faktor dieser Erfolge der Seidenzüchter diente die Tatsache, dass vom Staatschef des Landes vorrangige Aufgaben des Bereichs wie die Schaffung neuer Sorte der Kokons und die Steigerung der Qualität der Seide-Rohstoffe in Entsprechung mit den internationalen Standards, ihre Realisierung aufgrund moderner Marktprinzipien, Umgestaltung des Verarbeitungsverfahrens bestimmt wurden.

Die Seidenzüchter der Gebiete Samarkand, Surchandarya, Buchara, Navoi, Syrdarya, Kashkadarya, Fergana waren die ersten, die ihre Vertragsverpflichtungen für Seidenraupenzüchtung erfüllt haben. In Bezirken Jondor, Narpay, Besharik, Boyovut, Djarkurgan, Kasbi, Kiziltepa, Chust, Kurgontepa wurden von jeder Schachtel bis zu 60-68 Kilogramm Kokons gewonnen.

Der wichtigste Faktor der Effizienz ist es, dass ein besonderes Augenmerk auf finanzielle Stimulierung der Landwirte gelegt wird. Insbesondere wurden sich die Einkaufspreise von Kokons durchschnittlich um 11 Prozent erhöht, und am Anfang der Saison wurde den Landwirten einen Vorschuss von 43 Prozent des voraussichtlichen Wertes der Ernte bezahlt.

„Die Gewinnung dieses wertvollen Rohstoffs fördert die weitere Erhöhung der Wirtschaft des Landes. Von einer Tonne Kokon werden 350 Kilogramm Seide bekommen, 20 tausend Meter Stoff „Adras“, 13 tausend Meter „Atlas“, Dutzende Arten anderer Produkte hergestellt. Diese Errungenschaften tragen bestimmt zur weiteren Entwicklung der Wirtschaft des Landes bei“, sagte der Leiter der Abteilung für Entwicklung der Seidenzucht von Ministerium für Land- und Wasserwirtschaft Kahhor Yavkochdiev..

"Unsere Seidenzüchter lieferten 1553 Tonnen Kokons. Der Großteil der Ernte fiel auf Bezirken Jarkurgon, Kumkurgon und Termez. Unser Unternehmen produziert und exportiert hochqualitative Seide. Wir haben vor aus Seide Atlasstoff zu produzieren", sagt Leiter des Betriebs für Verarbeitung von Kokons "Intersilk pro" Olimjon Jumaev.

Die Erweiterung der vorhandenen Maulbeerbaum-Plantagen, Bereicherung der Futterbasis, Heranziehung der qualifizierten Spezialisten, rechtzeitige Versorgung der Seidenzüchter mit erforderlichen materiellen-technischen Ressourcen und Anlagen spielten eine entscheidende Rolle bei Errungenschaften des Bereiches.

UzA