• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Ergebnisse der Reformen in Usbekitan

02.07.2016

Präsident der Republik Usbekistan Islam Karimov besuchte am 30. Juni -1. Juli die Gebiete Surkhandarya und Kashkadarya, um sich mit dem Verlauf der sozialwirtschaftlichen Reformen vertraut zu machen.

Im zweiten Tag des Besuchs war der Präsident des Landes auf dem Feld der Farmerwirtschaft „Shukrona“ im Bezirk Karschi.

Landwirte von Kashkadarya bauten auf 145 tausend Ha reiche Getreideernte an. In diesen Tagen geht die Erntezeit weiter. Die Mitarbeiter der Farmerwirtschaft „Shukrona“ bauen auf 20 Ha Getreide an und haben vor, je 65 Doppelzentner von jedem Hektar zu sammeln.

„Es macht mir große Freude, in diesen für Landwirte und Bauern verantwortungsvollen Tag ihnen vom Herzen zu sagen „Hormang –seien Sie nicht müde““, sagte Präsident Islam Karimov.

In den Jahren der Unabhängigkeit wurden grundlegende Reformen in der Landwirtschaft umgesetzt, das Verhältnis von Menschen zum Boden veränderte sich, die Kultur des Ackerbaus ist gestiegen. Als Ergebnis wird heute reiche Ernte in der Landwirtschaft gewonnen.

Heute ist das Gebiet Kashkadarya zu einem von allseitig entwickelten Gebieten geworden. 12 Prozent von Getreideernten und rund 15 Prozent von Baumwolle werden in diesem Gebiet angebaut. Derzeit beträgt die durchschnittliche Ergiebigkeit von Getreide 62 Doppelzentner pro Hektar.

Unter Leitung des Präsidenten des Landes werden im Gebiet Kashkadarya große Städtebauarbeiten realisiert. In der Stadt Karschi sind neue Straßen und Brücken, vielstöckige Wohnhäuser gebaut, Parks und Alleen angelegt, Infrastruktur wurde entwickelt. Diese Maßnahmen gehen derzeit weiter. Für gute Erholung der Menschen werden alle Bedingungen und Möglichkeiten geschaffen.

Auch in der Stadt Shakhrisabz wurden große Städtebauarbeiten durchgeführt. Historische Baustätte wie Oksaroy, Kukgumbay, Dorut-tilovat, Dorus-saodat wurden rekonstruiert. Um das Reisepotential der Stadt zu verbessern, wurde eine moderne 129 km lange Autobahnstraße, die mit der Stadt Karschi verbunden wird, rekonstruiert.

„Für allseitige Städtebaumaßnahmen und Erneuerung der Städte Karschi und Shakhrisabz wurden große Mittel und Ressourcen zugewiesen. Die Antlitze der Städte, ihre Infrastruktur sollten dementsprechend gestaltet werden. Unser Ziel ist es, für Menschen moderne Bedingungen zu schaffen, den Lebensstandard weiter zu steigern. Gleichzeitig werden die Arbeiten, die heute von uns realisiert werden, den kommenden Generationen dienen“, sagte Islam Karimov.

„Jedes Jahr, jeder Monat ist voll mit historischen Ereignissen, grandiosen Erfolgen. Das spüren wir in jedem Schritt, am Beispiel jeder Region des Landes. Über den Schluss von Bauarbeiten der elektrifizierten Eisenbahn Angren-Pop, worüber im Fernsehen gezeigt wurde, freuten wir uns sehr. Der Bau der 123,1 Kilometer langen Eisenbahn und des Tunnels in der Länge von 19 Kilometer in sehr kurzer Zeit– insgesamt in 32 Monaten – begeisterte uns. Solche große Projekte kann nur der Staat, der über ein großes wirtschaftliches und geistiges Potential verfügt, implementieren“, sagte Vorsitzende des Seniorenfonds „Nuroniy“, Yanvar Inoyatov.

Präsident von Usbekistan interessierte sich für Arbeits- und Erholungsmöglichkeiten von Landwirten, für ihre Lebensbedingungen.

Die engagierten Bürger der Region, die Preisträger von Staatsauszeichnungen, die Dozenten und Leiter von Organisationen, die in der Versammlung anwesend waren, wiesen darauf hin, dass umfassende Reformen, Umwandlungen und Erneuerungen sowohl im Gebiet Kashkadarya, als auch landesweit zur Steigerung des Lebensstandards beitragen.

Die Treffen und Gespräche des Präsidenten Islam Karimov im Laufe der Besuche in die Gebiete Sukhandarya und Kashkadarya, geäußerte Meinungen zeigten wiederum hohe Ergebnisse umfassender Reformen, die zum weiteren Gedeihen von Usbekistan und zur Steigerung des Wohlstandes der Menschen umgesetzt werden.

UzA