• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Die Präsidenten betrachteten die Fragen der Weiterentwicklung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit

05.04.2017

Der Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev und der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin setzten Gespräche unter der Teilnahme der offiziellen Delegationen der beiden Länder weiter fort.

Regelmäßige Besuche auf höchster Ebene zeugen vom hohen Niveau der zwischenstaatlichen Beziehungen. Dieses Treffen der Staatsoberhäupter von Usbekistan und Russland war die logische Fortsetzung eines fruchtbaren Dialogs, dessen Grundlage der Erste Präsident Usbekistans, Islam Karimov gelegt hat.

Bei den Verhandlungen wurde die Aufmerksamkeit auf die Fragen der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit in den Bereichen des Handels, der Wirtschaft, der erdölchemischen Industrie, der Verkehrskommunikation, der Landwirtschaft, der Kultur, des Tourismus, Schaffung beachtenswerter Lebensbedingungen für die Gastarbeiter und andere geschenkt.

Usbekistan und Russland unterstützen einander vollständig in der internationalen Arena. Konsequent gehen bilaterale Konsultationen zwischen den außenpolitischen Behörden, Außenhandel s-und Verteidigungsministerien der beiden Länder weiter. Die Seiten arbeiten auch effektiv im Rahmen der UNO, SOZ, GUS und anderer internationalen Organisationen zusammen.

Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen spielen eine zentrale Rolle in den usbekisch-russischen Beziehungen. In Entsprechung mit dem Programm für wirtschaftliche Zusammenarbeit für die Jahre 2013-2017, dem Regierungsabkommen über die Hauptrichtungen der Entwicklung und Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit für die Jahre 2015-2019 entwickelt sich die Zusammenarbeit in diesem Bereich dynamisch.

Russland nimmt einen führenden Platz unter den Handelspartnern von Usbekistan ein. Usbekistan exportiert nach Russland Erdgas, Fahrzeuge, Schwarze- und Nichteisenmetalle, Trikotagen, Baumwollfasern, Obst und Gemüse, verschiedene Dienstleistungen. Russland liefert nach Usbekistan Fahrzeuge, Produkte der chemischen und Papierindustrie, die Nahrungsmittelproduktion.

In Usbekistan sind 961 Joint Ventures, die gemeinsam mit den russischen Partnern gegründet sind, tätig. In Usbekistan sind 64 Firmen und Unternehmen von Russland vertreten. Auf dem Territorium der Russischen Föderation arbeiten 595 Subjekte des Unternehmertums effektiv, die zusammen mit den usbekischen Partnern gebildet sind.

Das gegenseitige Handelsvolumen wächst konsequent.

Während der Gespräche, die in einer offenen und freundlichen Atmosphäre verliefen, fand der Meinungsaustausch über die Perspektive der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit, über seine Steigerung auf die neue Ebene statt.

UzA