• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Dem Landes und Volk zu dienen ist unsere wichtige Pflicht

08.05.2017

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besuchte am 6.Mai den Bezirk Yashnobod in Tashkent, um sich mit Städtebauarbeiten, sozial-wirtschaftlichen Projekten in Taschkent vertraut zu machen.

Shavkat Mirziyoyev erklärte in seinem Wahlprogramm die Entwicklung der Hauptstadt in den nächsten fünf Jahren, machte konkrete Vorschläge zu diesen Fragen.

Die Produktion neuer Arten von wettbewerbsfähigen Produkten im Weltmarkt, die Organisierung moderner Dienstleitungen, Schaffung neuer Arbeitsplätze, Errichtung günstigen Wohnhochhäuser, Bereitstellung zusätzlicher Begünstigungen für die Unternehmer, Koordinierung der Tätigkeit der Gemeinschaften von privaten Eigentümer der Wohnhäuser, Renovierung von vielstöckigen Wohnhäusern, Versorgung der Stadtbewohner mit Trinkwasser, Verbesserung des Kanalisationssystems, des Umwelt- und Sanitärdiensts, Fortsetzung des Bau der U-Bahn, der Autostraßen und Brücken, Verstärkung der Institution der Inspekteure des Prophylaktikums, Erhöhung der Lesekultur, Regulierung der Preiserhöhungen für Medikamente – all diese Fragen sind Teil der Pläne und Maßnahmen, die während des Treffens des Präsidenten des Landes Shavkat Mirziyoyev mit Wählern in Taschkent angesprochen waren.

In der letzten Zeit wurden zu allen oben genannten Fragen Erlasse, Verordnungen und andre entsprechende Dokumente angenommen, und ihre Realisierung erfolgt sukzessiv.

Präsident von Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besichtigte am 6. Mai moderne energiesparende lokale Fernwärmeanlagen, die in den mehrgeschossigen Wohnhäusern in der Straße Oybek in Tashkent montiert sind.

In Usbekistan werden konsequente Maßnahmen zur Erhöhung des Wohlstandes der Bevölkerung, zur ununterbrochenen Versorgung von Wohngebäuden und sozialer Einrichtungen mit Heizenergie und Warmwasser getroffen. Die Präsidialverordnung „Über das Programm der Entwicklung des Wärmeversorgungssystems in den Jahren 2018-2022“ vom 20. April 2017 dient als eine wichtige Anleitung in diesem Bereich.

Gemäß der Verordnung ist es geplant, umfassende Aufgaben zur Erneuerung und Modernisierung des Fernwärmesystems in Tashkent, zum Bau von energieeffizienten lokalen Kesseln, zum Montieren einzelner Heizungsanlagen innerhalb der Wohnungen, zur Entwicklung des lokalen Fernwärmesystems von mehrgeschossigen Wohnungsbau und sozialer Einrichtungen zu realisieren.

Gemäß dem Programm werden in diesem Jahr in der Hauptstadt 211 lokale Kessel gebaut. 134 von ihnen werden auf dem Dach der mehrstöckigen Gebäuden und 77 auf den Geländen der Wohnviertel angelegt. Dafür wird 170 Milliarden Sum gegen die kommerzielle Bankkredite zugewiesen.

Kesselanlagen im Testbetrieb in den Häusern Nr.40 und Nr.42 in der Straße Aibek sind mit modernen Solarwarmwasserbereitern ausgestattet. Diese umweltfreundlichen Kessel haben eine Reihe von Vorteilen im Gegensatz zu traditionellen Zentralheizung. Zunächst wird Wasser auf der Basis moderner Technologie mit Solarenergie beheizt werden, und in dem notwendigen Umfang den Wohnungen verteilt. Dies ermöglicht, Erdgas zu sparen, den Verlust bei der Wärmelieferung und bei Auftreten von Unfällen im Winter zu verhindern, sowie die Kosten zu senken.

In der Wärmestation wird 146 Kilowatt Wärme erzeugt werden. Das Projekt, deren Kosten auf 460 Millionen Sum belief, wurde vom Unitarbetrieb „Toshissikkuvvati“ finanziert.

"Das Hauptziel der geplanten Arbeiten in diesem Bereich besteht in der Schaffung günstiger Bedingungen für die Menschen, die in Hochhäusern wohnen. Zur weiteren Verbesserung der kommunalen Dienstleistungen, zur Verbesserung der Qualität der Dienstleistungen wird erfordert der Übergang zur Entwicklung von Wärmeenergie durch Solarenergie. Aus dieser Perspektive werden wir ein separates System für drei Jahre für Tashkent entwickeln. Dieses System wird zur ununterbrochenen Versorgung der Wohnhäuser und sozialer Einrichtungen mit Warmwasser und Energie mit Hilfe der Solarenergie, zum Wachstum des Wohlstandes der Menschen dienen", sagte der Präsident des Landes..

Das Staatsoberhaupt machte sich mit den Musterprodukten der einheimischen Unternehmen für Herstellung von Solaranlagen vertraut.

Es wurde beauftragt, moderne Technologien einzusetzen und hoch qualifizierte Fachkräfte für den Bau und Betrieb des Heizungskessels heranzuziehen.

Shavkat Mirziyoyev besuchte die GmbH „Toshkent qogozi“ (Fapierfabrik).

Das Unternehmer befindet sich insgesamt auf der Fläche von über 12 Ha. Es verfügt über nötige Infrastruktur und Möglichkeiten für die Organisierung der Produktionskapazität. Zur effektiven Benutzung dieses Potentials wird es geplant, auf dem Gelände der GmbH eine kleine Produktionszone zu errichten.

Präsident des Landes wies auf die effektive Benutzung vorhandener Möglichkeiten, auf die Zuweisung der Gebäude für Unternehmer zur weiteren Organisierung der Herstellung von exportorientierten Produkten. Da fand auch die Präsentation der sozial-wirtschaftlichen Projekte, die im Bezirk Yashnabod realisiert werden, statt.

Entwickelt wurden konkrete Pläne zur Entwicklung der Industrie und Dienstleistungen, zur Heranziehung der Bewohner zum Unternehmertum, zur Schaffung von Arbeitsplätzen für Absolventen der Berufscolleges.

„Ausgehend davon soll es im Bezirk Yashnabod das einzelne System, wo der Bedarf groß ist, geschafft werden. Durch die Organisierung von Business Inkubator müssen das Vertrauen der Menschen gewonnen, ihre Weltanschauung geändert, sie zum Unternehmertum herangezogen werden.

Man muss den Markt lernen, nachgefragte Produkte herstellen, neue Möglichkeiten für junge Leute mit kreativem Denken schaffen“, sagte Shavkat Mirziyoyev.

Unter Förderung der Kommerzbanken ist es geplant, die Herstellung von Arzneimitteln, Uniformen, Papier, Laminat-Platten, Ölprodukten, Futtern, Travertin, Metalldraht einzurichten, moderne Unterhaltungsstätte, Märkte und private Kliniken zu bauen.

Das Staatsoberhaupt führte Gespräche mit Unternehmern und Investoren, die dieses Projekt initiiert haben. Es wurden Aufträge zur rechtzeitigen Realisierung der Pläne, zur Schaffung zusätzlicher Bedingungen für Geschäftsleute.

Präsident besuchte ungeplant in die Familienpoliklinik Nr.32. Präsident des Landes erkundigte sich nach Arbeitszeit der Poliklinik und betonte die Notwendigkeit der Steigerung der Effektivität der Tätigkeit von medizinischen Einrichtungen. Er gab seine Anweisungen zur Behebung von vorhandenen Problemen in kurzer zeit, zur Erweiterung des Umfangs der medizinischen Hilfe, zur Renovierung der Poliklinik und zur Schaffung von noch mehr Bequemlichkeiten für die Patienten.

In der Familienpoliklinik Nr.32 werden 27285 Einwohner bedient. Die Kinder, Frauen im fertilen Alter und alte Menschen werden hier vertieft untersucht. Auf Initiative des Staatsoberhaupts wurden jeder Poliklinik, einschließlich dieser Poliklinik die Krankenwagen vergeben. Präsident des Landes führte Gespräche mit Menschen.

In Usbekistan entwickelt sich die Produktion von Massenbedarfsgütern mit einem dynamischen Tempo. Auch im Bereich der elektrotechnischen Produktion werden hohe Ergebnisse erreicht. Durch die Heranziehung großer Investitionen werden neue Betriebe gegründet, die mit modernen Anlagen ausgerüstet sind, was ermöglicht, exportorientierte Produkte herzustellen.

Derzeit wird unter dem Brand “Artel” werden solche Haushaltsgeräte neuester Modelle wie Kühlschränke, Fernseher, Herde, Klimaanlagen, Mikrowellen, Staubsauger, Handys produziert.

Shavkat Mirziyoyev machte sich mit dem Produktionsverfahren im Werk vertraut, interessierte sich für die Arten und Qualität der Produkte, mit Arbeitsplätzen.

Ausgestellt wurden die Produkte, die unter dem Brand “Artel” hergestellt werden. Bei der Besichtigung der Ausstellung teilte mit seinen Vorschlägen und Empfehlungen bezüglich der Erhöhung der Produktarten mit.

Hier fand eine Sitzung unter Vorsitz des Präsidenten Shavkat Mirziyoyev statt. Daran waren die Bürgermeister der Stadt Taschkent und der Bezirke, Leiter entsprechender Ministerien und Behörden, Vertreter der Öffentlichkeit beteiligt.

In der Sitzung wurde darauf hingewiesen, dass der Virtuelle Empfangsraum des Präsidenten der Republik Usbekistan, die Volksbeschwerdestellen wurden zum wichtigen System des Dialogs mit dem Volk, wo verschiedene Probleme rechtzeitig gelöst werden. Es wurde hervorgehoben, dass die Handlungsstrategien für fünf vorrangige Richtungen der Entwicklung der Republik Usbekistan in den Jahren 2017-2021 zur Erhöhung der Entwicklung des Landes auf die neue Etappe dienen. Die Schaffung aller nötigen Bedingungen für die Menschen, die Erneuerung des Kommunikationssystems, die Städtebauarbeiten, weitere Entwicklung des Unternehmertums standen im Mittelpunkt der Tagesordnung.

UzA