• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Das Bewässerungssystem des Gebiets Khorazm wird grundlegend erneuert

15.10.2017

Das Staatsoberhaupt Usbekistans Shavkat Mirziyoyev machte sich während seines Besuchs im Gebiet Khorazm mit dem Arbeitsgang, der im Rahmen des Projektes zur Sanierung der Systeme von Hauptbewässerungskanälen Toshsok durchgeführt werden, vertraut.

Die Bewässerungsgeschichte der Landwirtschaft in der Region Khorazm hat mehr als viertausend Jahre alt.

Heute gibt es in der Region 276,7 Tausend Hektar Bewässerungsland. Durch das Toshsok-Kanalsystem wird 191,3 Tausend Hektar Bodenfläche bewässert. Im frühen Frühling und Frühsommer wird der Wasserstand in den Kanälen scharf abgenommen. Infolge dessen mangelt es am Wasser, um die Felder von Salzböden zu spülen, den Ackerboden zu bewässern, wo die Getreide, Baumwolle und andere Kulturen ausgesät wurden. Das Wasser wird gegenwärtig hauptsächlich mit Wasserpumpen gefördert. Dies führt zu den großen Kosten, übermäßigem Wasserverbrauch und Bewässerungszustand der Felder zu verschlechtern.

Bis heute wurden 120 Kilometer Haupt- und zwischengenossenschaftliche Kanäle der Region rekonstruiert, darunter sind Toshsok, Shovot, Polvon Gazovot und Gazovot. Gebaut wurden 318 von 607 Wasseranlagen. Als Ergebnis wurden 279 Pumpenaggregate wegen ihrer Nutzlosigkeit gestoppt, was 31,6 Millionen Kilowattstunde Elektrizität eingespart hat.

Der Staatschef von Usbekistan schätzte sehr die in kurzer Zeit in der Region geschaffene Arbeit. Er gab die entsprechenden Aufträge den Angestellten des Ministeriums für Landwirtschaft und der Stadtverwaltung des Gebiets auf die Verbesserung der Umgebung, die das am Kanal gelegenen Territorium zu begrünen, um die Erholungsbedingungen für die Einwohner zu schaffen.

UzA