• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

„Oltin Kalam“: Anerkennung und Verantwortung

05.05.2017

Im Palast "Turkiston" fand die Auszeichnung der Gewinner des internationalen Wettbewerbs für den XII. Nationalen Preis im Bereich der Journalistik "Oltin Qalam" ("Goldener Feder") statt. In diesem Jahr haben mehr als 520 Journalisten für den Wettbewerb über 9,5 tausend kreative Arbeiten, die für die Printmedien, das Radio, den Fernsehen, die Websites und den Fotojournalismus vorstellt.

Wettbewerb, der vom Journalistenverband Usbekistans und das Zentrum für Weiterbildung von Journalisten zusammen mit der Nationalen Assoziation der elektronischen Massenmedien , Öffentlichen Stiftung für Förderung und Entwicklung der unabhängigen Printmedien und Nachrichtenagenturen Usbekistans, der Nationalen Fernseh- und Hörfunkgesellschaft Usbekistans, Ministerium für Kultur, Föderationsrat der Gewerkschaften und der Informationsagentur „Uzreport“ durchgeführt wurde, erweckt immer mehr Interesse bei den Mitarbeitern lokaler Massenmedien.

An der Veranstaltung nahmen Senatoren, Abgeordneten, Vertreter verschiedener Ministerien und Behörden, öffentlicher Organisationen, Mitarbeiter der Pressedienste, Massenmedien in Usbekistan, sowie die Vertreter des diplomatischen Corps und der internationalen Organisationen, die im Land akkreditiert sind, teil.

Die Preise erhielten die Gewinner in der Richtungen Fernsehen, Radio, Printmedien und Internet-Journalismus sowie in den Kategorien „Beste Pressedienst“, „Für das beste Fotoreportage“. In diesem Jahr gab es auch die Nominierungen „Für das beste Material des ausländischen Journalisten über Usbekistan“ und „Für das beste Material, das die Lesekultur in den Massenmedien propagiert“.

Der nationale Hauptpreis des internationalen Wettbewerbs für den XII.Nationalen Preis „Oltin qalam“ ging an das Team der Redaktion "Tafakkur". Der Gewinner wurde mit dem speziellen Diplom, Zeichen und der Statuette „Oltin qalam“, sowie den Geldprämien in Höhe von 200 Mindestlöhnen ausgezeichnet.

Finanziert wurde das Wettbewerbsprojekt auf Kosten der Mittel des Öffentlichen Fonds für Unterstützung nicht staatlicher nicht kommerzieller Organisationen und anderer Institutionen der Zivilgesellschaft beim Oliy Majlis der Republik Usbekistan.

Auch andere Organisationen wie das Informationsbüro der UNO-Vertretung in Usbekistan, Vertretung der OSZE, UNESCO, Projekt von USAID, der internationale Volkshochschulverband von Deutschland, die Organisation „Regionaler Dialog“ (Slowenien), das Unternehmen „von Softline“, die Botschaften von USA und Volksrepublik China stifteten ihre Förderpreise.

Bei der Zeremonie wurden den Gewinnern und Preisträgern Diplome und Geschenke, Prämien vom Rat der Gewerkschaftsbund gegründet, öffentlichen Fonds für die Unterstützung und Entwicklung der unabhängigen Printmedien und Nachrichtenagenturen und andere Organisationen verliehen. Die Veranstaltung endete mit einem Konzert von bekannten und jungen Sängern des Landes.

An der Veranstaltung hielt der stellvertretende Premierminister Usbekistans T. Norboeva die Rede.

UzA