• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Präsident Shavkat Mirziyoyev machte sich mit den Bedingungen in der Moschee Imam Eshon Mukhammad bekannt

17.12.2017

Als Präsident von Usbekistan am 20.-21.Januar 2017 Karakalpakstan besucht hatte, war auch in der Moschee Imam eshon Mukhammad in der Stadt Nukus gewesen und hatte beauftragt, ein Weiterbildungszentrum für Imams, ein Wohnheim und eine Bibliothek und nötige Objekte der Infrastruktur mit allen Bequemlichkeiten zu errichten.

Als Präsident von Usbekistan am 20.-21.Januar 2017 Karakalpakstan besucht hatte, war auch in der Moschee Imam eshon Mukhammad in der Stadt Nukus gewesen und hatte beauftragt, ein Weiterbildungszentrum für Imams, ein Wohnheim und eine Bibliothek und nötige Objekte der Infrastruktur mit allen Bequemlichkeiten zu erriechten.

In den letzten 11 Jahren wurden hier umfassende Bau- und Rekonstruktionsarbeiten realisiert. In der ersten Etage des Verwaltungshauses befindet sich heute die Vertretung der Verwaltung der Moslems von Usbekistan in Karakalpakstan. In der zweiten Etage sind ein Informations- und Ressourcenzentrum, zwei Bibliotheken. Rekonstruiert war der Platz zum Beten. Neben der Moschee sind eine Minarette, ein Teich, eine Bäckerei, ein Parkplatz errichtet. Dekorative Bäume und Blumen schmücken den Ort.

Zudem wird neben der Moschee ein modern eingerichtetes Weiterbildungszentrum für Imams mit 128 Plätzen errichtet.

Präsident unterhielt sich mit den Aksakalen und Imams.

„Wir schaffen alle nötigen Rahmenbedingungen für tiefe Forschung des Lebens und des geistigen Erben unserer großen Vorfahren. Wir müssen auch weiter ähnliche Geistigkeits- und Aufklärungszentrums, die vom Volk gern besucht werden, pflegen, sie für unsere nächsten Generationen aufbewahren“, sagte Präsident Shavkat Mirziyoyev.

UzA.uz